1. Region

Mehrlingsgeburten 2021: 355 Kinder in der Region als Mehrlinge geboren

Mehrlingsgeburten 2021 : 355 Kinder in der Region als Mehrlinge geboren

Der Anteil der Mehrlingskinder an allen Neugeborenen hat im vergangenen Jahr bei 3,6 Prozent gelegen. In unserer Region waren nicht nur Zwillinge dabei.

In Nordrhein-Westfalen sind im vergangenen Jahr 6270 Kinder zur Welt gekommen, die zusammen mit weiteren Geschwistern geboren wurden. Der Anteil der Mehrlingskinder an allen Neugeborenen lag damit bei 3,6 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Dienstag mitteilte.

Dieser Anteil hatte zwischen 2000 und 2009 noch bei 3,4 Prozent gelegen, im Zeitraum zwischen 2010 und 2019 lag er bei 3,8 Prozent. Die 2021 in NRW geborenen Mehrlingskinder sind demnach in den allermeisten Fällen Zwillinge (6124 Zwillingskinder, 97,7 Prozent).

Es kamen aber auch 138 Drillingskinder (2,2 Prozent) sowie acht sonstige Mehrlingskinder (0,1 Prozent) zur Welt.

In der Städteregion Aachen sind im vergangenen Jahr 154 Kinder als Zwillinge geboren worden. Im Kreis Düren gab es neben 98 geborenen Zwillingen auch eine Drillingsgeburt zu verzeichnen. ImKreis Heinsberg bekam eine Familie sogar gleich vierfachen Familienzuwachs. Darüber hinaus wurden 96 Kinder als Zwillinge geboren.

Im Vorjahr hatte es in der Region nur Zwillingsgeburten gegeben, insgesamt in den drei Kreisen waren es 334, die als Zwillinge zur Welt kamen. 2021 kam die Region auf 355 geborene Mehrlingskinder aus 174 Schwangerschaften.

(dpa)