1. Region

Düsseldorf/Gladbeck/Stuhr: 30 Jahre nach Gladbecker Geiseldrama besucht Laschet Silke Bischoffs Grab

Düsseldorf/Gladbeck/Stuhr : 30 Jahre nach Gladbecker Geiseldrama besucht Laschet Silke Bischoffs Grab

30 Jahre nach dem Geiseldrama von Gladbeck wird Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am 16. August das Grab von Silke Bischoff besuchen. Die damals 18-jährige angehende Staatsanwaltsgehilfin war bei der Befreiungsaktion nach einer dreitägigen öffentlichen Verbrecherjagd im Kugelhagel gestorben.

Wei ide sDdreüerofsl zeStnatlikasa am tgoeanDsrn m,iltiteet wird eactLsh an mihre rGab im dshirehiescännesc Suthr nsmeemiga mti dem emeBrr ndtanäetnesrepisS rCaetsn giniSle ndu rde eirdnshscehnäiecs ntiuEaonepriismr tigBri nHéo nzKäer elerinenedg und dre prOfe e.ngekned

Bie dme ürbe eweit neteScrk von rrkeeeamFnassh nüaeebgnetrr si5nn-gtü4ed Draam mit soengehltrVafrfnug rchud WRN, ereBn,m Nseceahersidn dun laldHno nawer wiez ieleGns und ine siitozPl gseonrbt.e iDe negju dlbeno leSik fshBico stdan mi usFko edr seufitmmerakkA hswloo dre enMdie lsa chau nisee der eigelgetsGrs.na

ediBe rcereerVhb eanwr 1991 uz rngabeelsnel Hatf ilerrvettu ;endrwo irnee von einnh sti etsi urbFrae itm runee ätItnidte afu fimeer .ßuF