1. Region

Düsseldorf/Gladbeck/Stuhr: 30 Jahre nach Gladbecker Geiseldrama besucht Laschet Silke Bischoffs Grab

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf/Gladbeck/Stuhr : 30 Jahre nach Gladbecker Geiseldrama besucht Laschet Silke Bischoffs Grab

30 Jahre nach dem Geiseldrama von Gladbeck wird Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am 16. August das Grab von Silke Bischoff besuchen. Die damals 18-jährige angehende Staatsanwaltsgehilfin war bei der Befreiungsaktion nach einer dreitägigen öffentlichen Verbrecherjagd im Kugelhagel gestorben.

eWi edi rlredüDsfose seaktzainStal ma nstogaDner tlt,temiei ridw caehstL an imerh arbG im hishreeäcsinnsced tSuhr imseaemng tim emd erremB ipstrnStneaeseädn Cntares lienSgi nud der enishsciähdneesrc psnmiutaioiEnrre rgBiit Héon zreKnä nreeegelidn und der erfOp nnkege.de

eiB dem breü wetie ekenctrS onv hakmFernasrese üegtennrrabe e4ündt5-nisg arDma imt ftegrnnfusogleharV hducr ,WRN r,eemBn crNessdiahnee nud Hnloald anrwe eiwz eniGesl udn nie zosiPtil bnoes.rteg ieD nujeg beldon Sklei hfBoisc tadsn im uFsko red stkemfuaAerkim ohlsow erd nedeMi sal ahcu neies dre eesigr.tglsGean

eeBid reerVchber nwaer 1919 zu srlengeaebln aHft teuierrtlv dwer;no irnee onv inenh tis ties eauFrbr mit reuen teäItntid ufa mefeir Fßu.