Bornheim: 27-Jähriger soll Mitbewohner getötet haben

Bornheim: 27-Jähriger soll Mitbewohner getötet haben

Ein 27-jähriger Mann aus Bornheim bei Bonn steht im Verdacht, seinen 59 Jahre alten Mitbewohner getötet zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, war der Tote am Sonntag in der gemeinsamen Wohnung der Männer entdeckt worden. Der 27-Jährige erklärte, seinen Mitbewohner leblos aufgefunden zu haben. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Da sich aufgrund der Gesamtumstände ein Tatverdacht gegen den 27-Jährigen ergab, wurde der Mann festgenommen. Weil der Tatverdächtige möglicherweise unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Leichnam sollte obduziert werden. Der Tathergang und das Motiv sind unklar.

Mehr von Aachener Zeitung