Köln: 20-Jähriger schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Köln: 20-Jähriger schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Ein betrunkener 20-jähriger Fußgänger ist in Köln in der Nacht auf Sonntag von einem Taxi erfasst und schwer verletzt worden.

Der Mann kam nach Polizeiangaben mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 36-jährige Taxifahrer zog sich Schnittwunden zu und erlitt einen Schock. Zu dem Unfall im Stadtteil Ehrenfeld war es gekommen, als der 20-Jährige eine Fahrbahn betrat und dabei das Rotlicht der Fußgängerampel ignorierte.

Dabei wurde er frontal von dem Taxi erfasst und über die Motorhaube in die Luft geschleudert. Der 20-Jährige hatte einen Alkoholwert von 1,9 Promille.