Aachen: 16-Jähriger stirbt nach Sprung aus Linienbus

Aachen: 16-Jähriger stirbt nach Sprung aus Linienbus

Der 16-Jährige, der vor einer Woche bei einem Sprung aus einem fahrenden Linienbus schwer verletzt worden war, ist am Sonntagabend im Aachener Uniklinikum seinen Verletzungen erlegen.

Der tragische Fall hatte sich in der Nacht zum Montag vergangener Woche ereignet. In Höhe der Freunder Landstraße/Komericher Weg verpasste der Jugendliche zunächst seine Haltestelle, betätigte dann die Not-Entriegelung der Tür und war dann aus dem fahrenden Bus gesprungen. Dabei hatte er sich schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Mehr von Aachener Zeitung