Kall: 13-Jähriger stirbt beim Spielen in Lagerhalle

Kall: 13-Jähriger stirbt beim Spielen in Lagerhalle

Beim Spielen in einer Lagerhalle in Kall ist am Samstag ein 13-Jähriger ums Leben gekommen.

Der Junge hatte mit drei Freunden in einer Scheune übernachtet, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Ein Vater hatte noch nach den Kindern geschaut, diese verließen aber kurze Zeit später unbeaufsichtigt ihre Zelte.

Sie gingen zum Spielen in eine angrenzende Lagerhalle. Dort stürzte der 13-Jährige unglücklich. Er verletzte sich so schwer am Kopf, dass er starb.

Mehr von Aachener Zeitung