Hückelhoven-Hilfarth: Nicht nur das Sportliche wird liebevoll gepflegt

Hückelhoven-Hilfarth: Nicht nur das Sportliche wird liebevoll gepflegt

Viele Berichte bei der Jahreshauptversammlung haben deutlich gemacht, dass der TuS Jahn Hilfarth ein sehr rühriges Vereinsleben hat. Die Abteilungsleiter Fußball, Turnen, Prellball, Leichtathletik, Frauen und Alte Herren zogen im Laufe der Versammlung im Vereinslokal Windelen eine positive Bilanz.

Vorsitzender Dirk Hermsmeier zeigte sich mit dem vergangenen Jahr zufrieden, und auf Antrag konnte er sogar zwei Mitglieder aufgrund ihres besonderen Engagements zu Ehrenmitgliedern ernennen.

Die entsprechenden Urkunden überreichte er nach einem einstimmigen Votum der Versammlung an Wilma Hülkenberg und Dietmar Kunze. Wilma Hülkenberg ist unter anderem seit 40 Jahren Leiterin der Frauengruppe und Trainerin im Verein. Dietmar Kunzes Engagement um die Pflege des Sportplatzes und für die Vereinskasse fand ebenfalls lobende Erwähnung.

Eine weitere Auszeichnung erfuhr Willi Lewandrowski, der dem Verein nunmehr seit 25 Jahren angehört. Nach der Entlastung des Vorstandes wurden bei den Ergänzungswahlen Wolfgang Eichhorn zum zweiten Vorsitzenden, Jürgen Meuser zum Geschäftsführer, Jörg Markmann zum Beisitzer und Patrick Indorf zum dritten Beisitzer bestimmt. In diesem Jahr besteht der TuS Jahn Hilfarth 90 Jahre.

Mehr von Aachener Zeitung