Berlin  21:58 Uhr

Deutschland nimmt acht Weißhelme auf

Nach der Rettung etlicher Mitglieder einer syrischen Zivilorganisation nimmt Deutschland acht Mitarbeiter und deren Familien als Flüchtlinge auf. Das teilte das Innenministerium mit. Es sei noch unklar, wie viele Familienmitglieder die Helfer der syrischen Organisation Weißhelme mit ins Land brächten. Die „Bild”-Zeitung hatte geschrieben, es handele sich um rund 50 Flüchtlinge. Mit Hilfe Israels waren zuvor Hunderte Weißhelme aus umkämpften Gebiet in Sicherheit gebracht worden. Mehr...
Paris  21:50 Uhr

Ex-Macron-Mitarbeiter muss in „Demo-Affäre” vor Gericht

Ein ehemaliger Sicherheitsmitarbeiter des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron muss sich in der „Demo-Affäre” vor Gericht verantworten. Der 26-jährige Alexandre Benalla wird unter anderem der Gewalttätigkeit und der Amtsanmaßung angeklagt, wie Justizkreise bestätigten. Benalla wird vorgeworfen, bei einem Polizeieinsatz am 1. Mai gegen einen Demonstranten gewalttätig vorgegangen zu sein. Dabei soll er einen Polizeihelm und eine Polizeiarmbinde getragen haben, obwohl er nicht als Ordnungshüter im Einsatz gewesen war. Der Elysée-Palast hat Benalla inzwischen entlassen. Mehr...
Berlin  20:46 Uhr

Mesut Özil tritt aus deutscher Nationalmannschaft zurück

Fußball-Weltmeister Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der 29-Jährige gab diese Entscheidung in einer Erklärung über Twitter bekannt. Er zog damit die Konsequenzen aus der Affäre um die umstrittenen Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan vor der WM. Zuvor hatte Özil den Deutschen Fußball-Bund und vor allem dessen Präsidenten Reinhard Grindel, deutsche Medien und Sponsoren für ihren Umgang mit ihm kritisiert. Insgesamt bestritt Özil 92 A-Länderspiele für den DFB und wurde mit dem Team 2014 in Brasilien Weltmeister. Mehr...
Stockholm  20:42 Uhr

Brände in Schweden lodern weiter

Die unermüdlichen Feuerwehrleute in Schwedens Wäldern bekommen Unterstützung aus Deutschland. Heute trafen 52 Einsatzkräfte aus dem niedersächsischen Nienburg zur Verstärkung ein. Sie sollen in der besonders betroffenen Region Dalarna helfen, die seit Tagen lodernden Waldbrände einzudämmen. Kleinere Brände konnten inzwischen gelöscht werden. Nach Angaben der Notrufzentrale wüteten heute aber noch zwischen 40 und 50 Feuer im ganzen Land. Mehr...
Kaufbeuren  20:41 Uhr

Wähler gegen Grundstücksvergabe für Moschee

In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden. Mit einer etwa 60-prozentigen Mehrheit wurde das Immobiliengeschäft abgelehnt. 40,4 Prozent der Wähler stimmten für die Errichtung der Moschee in einem Gewerbegebiet, die Beteiligung lag nach Mitteilung der Kommune bei 45 Prozent. Grundsätzlich verhindert haben die Wähler mit dem Urnengang den Neubau einer Moschee allerdings nicht. Der Kulturverein kann nun nach einem privaten Grundstück für das Bauwerk suchen. Mehr...
Berlin  20:09 Uhr

Mesut Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück

Mesut Özil tritt aus der Fußball-Nationalmannschaft zurück. Der 29 Jahre alte Weltmeister zog in seiner Erklärung via Twitter damit die Konsequenzen aus der öffentlichen Kritik und den Attacken wegen seiner Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan vor der WM. Mehr...
Hockenheim  19:49 Uhr

Hamilton behält Hockenheim-Sieg

Lewis Hamilton behält seinen Sieg beim Großen Preis von Deutschland. Der Mercedes-Pilot bekam für ein verbotenes Manövers während des Formel-1-Rennens auf dem Hockenheimring eine Verwarnung. Schon bei einer möglichen Fünf-Sekunden-Strafe wäre er vom ersten auf den zweiten Platz hinter Teamkollege Valtteri Bottas gefallen. Hamilton war in der Safety-Car-Phase in die Boxengasse abgebogen und dann über die Linien und einen Grünstreifen zurück auf die Strecke gefahren. Mehr...
München  19:41 Uhr

„Ausgehetzt”: Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

Mehrere Zehntausend Menschen haben in München gegen einen Rechtsruck in der Gesellschaft und in der Politik demonstriert. Unter dem Motto „#ausgehetzt - Gemeinsam gegen die Politik der Angst!” wandten sie sich insbesondere gegen die Flüchtlingspolitik der CSU. Aufgerufen zu dem Protest hatten rund 130 Organisationen. In ihrem Demonstrationsaufruf warfen die Veranstalter namentlich CSU-Chef Horst Seehofer, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt eine „verantwortungslose Politik der Spaltung” vor. Mehr...
Berlin  19:07 Uhr

Grünen-Politiker Özdemir kritisiert Özil deutlich

Grünen-Politiker Cem Özdemir hat Fußball-Nationalspieler Mesut Özil nach dessen Erklärungen zu Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan scharf kritisiert. „Es ist sehr bedauerlich, wie sich Özil jetzt äußert. Damit spielt er denen einen Steilpass zu, die unsere Demokratie ablehnen hier wie dort”, teilte Özdemir mit. Zuvor hatte Özil die Mitte Mai in London entstandenen Fotos verteidigt. Es war seine erste öffentliche Äußerung in der Angelegenheit. Mehr...
Madrid  18:50 Uhr

Erneut Hunderte Flüchtlinge gerettet

Die spanische Seenotrettung hat im westlichen Mittelmeer erneut 400 Flüchtlinge gerettet. Damit sei die Zahl der seit Freitag in Sicherheit gebrachten Migranten auf mehr als 1100 gestiegen, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf Behördenangaben. Die Flüchtlinge seien auf mehr als 50 Booten im Alborán-Meer und in der Straße von Gibraltar unterwegs gewesen. Sie stammen den Angaben zufolge aus Maghreb-Staaten und afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Die Retter brachten die Menschen in verschiedene Häfen im südspanischen Andalusien. Mehr...
Nienburg  18:50 Uhr

Deutsche Feuerwehr unterstützt Schweden bei Brandbekämpfung

Zur Waldbrandbekämpfung in Schweden rückt Hilfe aus Deutschland an: 52 Feuerwehrleute aus dem Kreis Nienburg seien mit neun Fahrzeugen nach Schweden aufgebrochen, teilte ein Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums mit. Schweden hatte die Bundesrepublik um Hilfe gebeten, um die verheerenden Feuer in den Griff zu bekommen. Die Brandbekämpfer aus Niedersachsen sind zunächst für eine Woche für den Einsatz in Schweden angefordert worden. Mehr...
Tel Aviv  18:05 Uhr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer syrischen Zivilorganisation und deren Familien mit Hilfe Israels aus umkämpften Gebiet in Sicherheit gebracht worden. Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums teilte mit, es handele sich um Mitarbeiter der syrischen Hilfsorganisation Weißhelme. Außenminister Heiko Maas bestätigte die Aufnahme von Weißhelmen in Deutschland. Nach Angaben der „Bild” handelt es sich um rund 50 der Flüchtlinge. Bundesinnenminister Horst Seehofer erteilte eine Aufenthaltsgenehmigung. Mehr...
Carcassonne  18:03 Uhr

Astana-Profi Cort Nielsen gewinnt 15. Etappe der Tour

Magnus Cort Nielsen hat die 15. Etappe der Tour de France gewonnen und dem Radteam Astana den zweiten Tageserfolg nacheinander beschert. Der Däne siegte nach 181,5 Kilometern von Millau nach Carcassonne im finalen Sprint einer Spitzengruppe vor Jon Izaguirre aus Spanien und dem Niederländer Bauke Mollema. Vor dem zweiten Tour-Ruhetag hatte eine Ausreißergruppe das Renngeschehen bestimmt, in der auch Nikias Arndt aus Buchholz fuhr. Der Profi vom Team Sunweb konnte den entscheidenden Angriff auf dem letzten Anstieg zum Pic de Nore dann aber nicht mitgehen. Mehr...
Athen  16:56 Uhr

Hitze in Griechenland - Akropolis früher geschlossen

Eine Hitzewelle plagt die Menschen in Griechenland. Heute zeigten die Thermometer in Athen 39 Grad Celsius im Schatten an. In der Sonne wurden viel höhere Werte gemessen. Aus diesem Grund wurde das Wahrzeichen von Athen, die Akropolis, bereits um 14.00 Uhr Ortszeit geschlossen. Die Bürger wurden aufgerufen, sich nicht zu lange im Freien unter der Sonne aufzuhalten, helle Kleidung aus Baumwolle zu tragen und viel Wasser und keinen Alkohol oder zuckerhaltige Getränke zu trinken. Ältere und kranke Menschen sollten zu Hause bleiben, hieß es. Mehr...
Berlin  15:55 Uhr

Özil greift Medien und Sponsoren-Partner an

Mesut Özil hat im zweiten Teil einer Erklärung zu den umstrittenen Erdogan-Fotos deutsche Medien und einen Sponsor der Fußball-Nationalmannschaft für ihr Verhalten scharf angegriffen. Der 29-Jährige warf „bestimmten deutschen Zeitungen” rechte Propaganda vor, „um ihre politischen Interessen voranzutreiben”. Er sei enttäuscht über die „Doppelmoral” in der Berichterstattung über seine Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Özil schrieb zudem, er sei nach den Bildern von einem DFB-Sponsor nachträglich aus Werbekampagnen entfernt worden. Mehr...

Die Homepage wurde aktualisiert