Kreis Heinsberg: Neues Programm veröffentlicht: Auflage von 6000 Exemplaren

Kreis Heinsberg: Neues Programm veröffentlicht: Auflage von 6000 Exemplaren

Es wurde in einer Auflage von 6000 Exemplaren gedruckt, umfasst 240 Seiten und präsentiert viele Angebote: das Programm 2010 des Katholischen Forums für Erwachsenen- und Familienbildung Mönchengladbach und Heinsberg.

Bildung und Begegnung

Nicht alles ist geblieben, wie es war. Davon kündet schon das neue Motto „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu”, das die Bildungseinrichtung von Liedermacher Wolf Biermann übernahm. „Wir wollen damit dem Umstand Rechnung tragen, dass es viele gesellschaftliche, aber auf kirchliche Veränderungen gibt”, berichtet Forumsleiter Franz-Josef Unland.

In diesem Zusammenhang lässt er aber auch den Untertitel des Programms - „Bildung und Begegnung” - nicht außen vor und betont, dass es beim Forum nicht nur um Inhalte, sondern auch um Begegnung gehe. Stolz ist er auch auf die vielen Kooperationspartner, die beim Forum mit im Boot sitzen. „Damit zeigen wir, dass wir nicht im luftleeren Raum arbeiten, sondern auch mit denen zusammenarbeiten, die im Thema drin sind”, schließt er.

Inhaltlich sind die zahlreichen Angebote auf sieben Ebenen aufgeteilt. Neu unter der Überschrift „Glaube und Theologie” findet sich zum Beispiel die Seminarreihe „Zukunft - Forum - Kirche”, die über wichtige kirchenpolitische Themen informieren, bei strittigen Zukunftsfragen die Auseinandersetzung vorantreiben und es so ermöglichen soll, eine eigene Position zu beziehen. „Wir wollen, dass Religionen miteinander ins Gespräch kommen”, sagt Waltraud Baumeister-Hannen. Neu ist auch der Ansatz einer interreligiösen Annäherung zwischen Christen und Muslimen, die sich mit dem Glauben und der Bibel auseinandersetzen sollen.

Zweites wichtiges Element des Programms sind die Qualifikationen für das Ehrenamt. Innerhalb des so genannten „Räte-Forums” soll Kirchenvorständen und Pfarrgemeinderäten, so Petra von der Au, „ein Stückchen Know-how mit an die Hand gegeben werden”.

Erstmals zusammengefasst wurden die speziell für Frauen ausgearbeiteten Angebote. Sie finden sich unter „Frauenbildung” wieder und umspannen theologische, politische, gesundheitsfördernde, kulturelle wie auch meditative Angebote.

Mit dem Forum unterwegs

„Mit dem Forum unterwegs” ist ein vierter Block überschrieben, der unter anderem zwei Fahrten zu historisch wichtigen Orten umfasst. Zunächst gibt es im Februar eine Tagestour zur sogenannten Ordensburg Vogelsang, darüber hinaus noch eine Studienfahrt nach Auschwitz-Birkenau, um die Vergangenheit nicht totzuschweigen, so unterstreicht Petra von der Au.

Etwas provokant, aber selbst ausgewählt ist der Titel für das Programmpaket für ältere Menschen, das „Unkraut vergeht nicht” genannt wird. Es ist ein Renner im Programm des Forums und möchte Impulse geben, über das Thema „Alter” ins Gespräch zu kommen, Zukunft zu sehen und neue Ideen zu entwickeln.

Fastenwoche

Fast wie von selbst läuft auch die Fastenwoche im März. Dahinter verbirgt sich eine Woche in der Eifel, die fast immer sehr schnell ausgebucht ist. „Es geht darum, nicht nur mal weniger zu essen, sondern sich eine Auszeit zu gönnen und zu überlegen, wie es um einen selbst in seiner Umwelt steht”, macht Petra von der Au klar.

Brigitte Maas, Hausherrin im Haus des Forums in Gillrath, schließt mit den vielen Angeboten zur Überschrift „Familie leben - Beziehungen stärken” den Reigen des Forums für 2010. Über 30 Pfarren arbeiten da mit, das Spektrum reicht von Rückbildungsgymnastik über Elternkompetenztrainings, die Herausforderungen von Erziehung bis zur anerkannten Vermittlung von Basisqualifikationen für Tagesmütter. „Dabei möchte ich betonen, dass wir offen für alle sind, die sich auseinandersetzen wollen mit dem Thema”, sagt Brigitte Maas. Ergänzt werden diese Punkte durch ein großes Angebot in den Bereichen Gesundheitsbildung, Fort- und Weiterbildung und EDV.

Wo ist das neue Angebotsbuch erhältlich?

Erhältlich ist das 240 Seiten starke Angebotsbuch des Katholischen Forums bei allen Filialen der Kreissparkasse Heinsberg, bei den Genossenschaftsbanken, in allen Pfarrbüros, Familienzentren und Stadtbüchereien.

Alle Informationen gibt es auch beim Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Mönchengladbach und Heinsberg, Bettrather Straße 22, 41061 Mönchengladbach, 02161/980639, Telefax 02161/980656 (E-Mail forum-mg-hs@bistum-aachen.de).