Stolberg/Eifel: Motorradfahrer bei Unfall auf der L24 schwer verletzt

Stolberg/Eifel: Motorradfahrer bei Unfall auf der L24 schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Samstagmittag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte beim Überholen das Motorrad übersehen. Die Landesstraße 24 zwischen Stolberg-Zweifall und Hürtgenwald-Raffelsbrand war zeitweise gesperrt, ist seit 14.20 Uhr aber wieder freigegeben.

Laut Polizeibericht fuhr der 60-jähriger Autofahrer gegen 12.55 Uhr von Stolberg-Zweifall in Richtung Raffelsbrand, als er in Höhe des Parkplatzes „Drei-Kaiser-Eichen“ ausscherte. Er hatte beabsichtigt, eine vor ihm langsam fahrende Kolonne zu überholen.

Dabei übersah einen hinter ihm fahrenden 32-jährigen Motorradfahrer, der ebenfalls zum Überholen angesetzt hatte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und dem Auto, wobei der 32-Jährige stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde nach notärztlicher Behandlung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Der Schaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. Die L24 war für die Zeit der Unfallaufnahme zwischen 13 Uhr und 14.20 komplett gesperrt, danach wurde die Straße wieder freigegeben.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung