Heinsberg: Mit Weitblick Impulse für die Gartenbaupolitik gesetzt

Heinsberg: Mit Weitblick Impulse für die Gartenbaupolitik gesetzt

Es ist zweifellos die Krönung seines verdienstvollen Wirkens: Umweltminister Eckhard Uhlenberg hat bei einer Feierstunde in Köln das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland an den 64-jährigen Heinsberger Karl-Heinz Plum überreicht.

Bundespräsident Horst Köhler hatte es ihm auf Vorschlag des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers verliehen. Er würdigte damit das über 20-jährige Engagement Plums für den gärtnerischen Berufsstand. „Mit Sachverstand, Tatkraft und Weitblick haben Sie entscheidende Impulse für die Gartenbaupolitik gesetzt und sich gerade in der Lehrlings-, Techniker- und Meisterausbildung große Verdienste erworben”, sagte Uhlenberg in seiner Laudatio.

Karl-Heinz Plum war 13 Jahre lang Vorsitzender des Verbandes rheinischer Baumschulen und engagierte sich unter anderem für die Landes- und Bundesgartenschauen. Im Jahr 2003 wurde er zum Vizepräsidenten und 2005 zum Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Baumschulen gewählt.

Mehr von Aachener Zeitung