Kreis Düren/Kreis Heinsberg: Mit Raser-Video geprahlt: Motorradfahrer ermittelt

Kreis Düren/Kreis Heinsberg: Mit Raser-Video geprahlt: Motorradfahrer ermittelt

Einem rasenden Motorradfahrer aus Linnich ist seine Angeberei teuer zu stehen gekommen: Im Mai hatte sein Video in sozialen Netzwerken für Aufsehen gesorgt, in dem er mit extrem überhöhten Geschwindigkeiten durch die Kreise Düren und Heinsberg fuhr. Nun hat ihn die Polizei ermittelt.

Zahlreiche Nutzer hatten die Dürener Polizei auf den Clip aufmerksam gemacht. Der 48-Jährige hatte seine halsbrecherische Fahrt selbst gefilmt. Ihn selbst hatte die Polizei im Nu ermittelt: Er hatte seine Maschine vor der Fahrt von allen Seiten gefilmt, inklusive des Nummernschilds. In einer umfangreichen Auswertung des Videos konnte die Polizei dann Tatorte und -zeiten feststellen.

Der Fahrer hatte auf der Fahrt die zulässige Höchstgeschwindigkeit teils um das Doppelte überschritten. So fuhr er in einem Tempo-100-Abschnitt 212 Kilometer pro Stunde. Das Tempolimit einer 70-er Zone überschritt er fast um das Dreifache - mit 206 Kilometern pro Stunde. Auch innerorts fiel die Tempobilanz nicht besser aus: 114 Stundenkilometer zeigte der Tacho einmal.

Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 1175 Euro sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung