Kreis Heinsberg: Ministerin wird zum Heinsberger Schweinetag erwartet

Kreis Heinsberg: Ministerin wird zum Heinsberger Schweinetag erwartet

25 Jahre Heinsberger Schweinetag: Ein prominenter Gast wird am Mittwoch, 3. Januar, 10 Uhr, im Haus ­Sodekamp-Dohmen in Hückelhoven-Hilfarth an der Breiten Straße 3 erwartet, wenn das Jubiläum dieser Veranstaltung ansteht.

Rudolf Hilgers als Vorsitzender vom Verein zur Förderung der Schweineproduktion für den Kreis Heinsberg freut sich darauf, Christina Schulze Föcking (CDU), die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, begrüßen zu dürfen. Sie soll über aktuelle Perspektiven der Landwirtschaftspolitik in Nordrhein-Westfalen referieren.

Die weiteren Vortragsthemen: „Zukunftsfähige Schweineproduktion — wohin geht die Reise?“ (Prof. Dr. Steffen Hoy, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Tierzucht und Haustiergenetik), „Schutzmaßnahmen vor Betriebsbesuchen durch Fremde“ (Jörg Unbekannt, Sicherheitsmanagement, Chemnitz), „Betreuung und Behandlung von chronisch kranken Tieren. Wann und wie höre ich auf?“ (Dr. Jürgen Harlizius, Leiter Schweinegesundheitsdienst, Landwirtschaftskammer NRW), „Wenn die Rippen an der Lunge kleben — APP, HPS etc.“ (Dr. Robert Tabeling, Intervet Deutschland GmbH, MSD Tiergesundheit), „Stand und Alternativen beim Thema Ferkelkastration“ (Dr. Gerhard Wittkowski, Tiergesundheitsdienst Bayern).