Kommentar zum Führungswechsel bei den Linken: Neuer Machtkampf

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zum Führungswechsel bei den Linken : Neuer Machtkampf

Sahra Wagenknecht ist nicht mehr die Nummer eins der Linken im Bundestag, die Partei verliert damit ihre populärste Politikerin an der Spitze. Aber die 50-Jährige will weiter als Abgeordnete arbeiten, öffentlich auftreten und in Talkshows für Positionen kämpfen. Nur, mehr auf eigene Rechnung. Das entspricht ohnehin mehr ihrem Wesen.