Kommentiert: Und fertig ist die jecke heile Welt...

Kommentiert: Und fertig ist die jecke heile Welt...

Es musste schon einige Zeit ins Land gehen, ehe wir das erleben dürfen: Der Aachener Karnevalsverein rechtfertigt sein Handeln mit Aussagen von Rosa Luxemburg!

Ja brechen jetzt alle Dämme? Bei der Begrüßung des ehrenwerten Publikums im Eurogress wird Präsident Pfeil im kommenden Jahr dann womöglich noch weiter ins Philosophische abgleiten und aus Marx‘ Kapital zitieren! Das würde zumindest irgendwie passen zum wohlsituierten Ambiente im Aachener Eurogress. Die Freiheit der Andersdenkenden…

Die nächste Peinlichkeit. Wie der AKV an Söder als Preisträger festhält, ist mehr als eine Lachnummer mit dreifach Oche Alaaf. Es ist der ausgesprochen gelungen misslungene Versuch, die Kür Söders zu rechtfertigen, obwohl es dem bayerischen Finanzminister ausgesprochen gelungen glückt, sich selbst ständig ins Abseits zu stellen.

Söders Äußerungen über Flüchtlinge nach den Anschlägen von Paris waren von purem Zynismus gezeichnet. CSU-Chef Horst Seehofer kanzelt seinen Parteikollegen in einer Vehemenz ab, die ihresgleichen sucht. Aber Aachens Oberkarnevalisten halten unbeirrt an dem Menschen fest, den man angeblich für „Humor und Menschlichkeit im Amt“ auszeichnen will, der aber in seinem Amt wenig Humor und wohl noch weniger Menschlichkeit unter Beweis stellt.

Ja, Söders Aussagen seien „nicht richtig“ gewesen, gestehen die kaiserstädtischen Humorverwalter in blumigen Worten ein. Aber was soll’s? Flott den jecken Schwamm darüber jagen und fertig ist die heile närrische Welt. Ein Offenbarungseid erster Klasse. Alaaf!

Mehr von Aachener Zeitung