1. Meinung

Kommentiert: Kein Kampf der Geschlechter

Kommentiert: Kein Kampf der Geschlechter

Ja, die Möchtegern-„Könige“ sind frauenfeindliche Machos, andere Schlüsse lassen die sexistischen Ansichten ihres Anführers nicht zu.

Zu glauben, dass Männer jede Frau mit der richtigen Technik gefügig machen können, ist überheblich. Dummheit ist aber leider nicht verboten, und deshalb muss auch ein Treffen von Idioten zunächst toleriert werden, wenn dort nichts Rechtswidriges geschieht. Die Diskussion über die Gruppe hat sich im Netz längst verselbstständigt.

Diese Aufgeregtheit ist sicher eine Nachwirkung der Kölner Silvesternacht. Gut ist, dass das Thema Sexismus in der Gesellschaft präsent ist wie lange nicht. Denn die Frage nach dem Verhältnis der Geschlechter ist weiterhin aktuell.

Die Antwort der „Kings“ darauf ist aber falsch. Während Feministinnen die Rolle der Frau verbessern wollen, geht es ihnen darum, die eigene Rolle auf Kosten der Frau aufzuwerten. Doch ein Geschlechterkampf wäre ein gesellschaftlicher Rückschritt.