Glossiert: Autoliebe

Glossiert: Autoliebe

Fahren Sie Auto? Oder genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen? Also ich gehöre zur ersten Gruppe. Mein Mann übrigens auch — aber irgendwie anders.

Er gehört zu den 90 Prozent Männern, die zwar den exakten Hubraum ihres Autos kennen — ihren Cholesterinwert dafür aber nicht. Zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen würde er viel lieber gehen, wenn er sich dabei auf eine handelsübliche Hydraulik-Hebebühne legen dürfte und nach Wartung von Zylinderkopfdichtung, Bremsbacken und Abgasanlage eine TÜV-Plakette kriegen würde. Er liebt seinen komischen Audi über alles.

Neulich ging er aber eindeutig zu weit. Da meinte er, er wollte später mal auf dem Werksgelände in Ingolstadt beerdigt werden, um den großen Helden deutscher Ingenieurskunst etwas zurückzugeben. Da hatte ich zum ersten Mal den Verdacht, er hätte sich morgens anstelle von Milch Diesel ins Müsli gekippt.

Neulich musste ich mit dem Auto von meinem Mann fahren. Immerhin war SSV und daher dauerte meine Shoppingtour auch etwas länger als geplant. Mein Mann hatte sich offensichtlich Sorgen gemacht. Jedenfalls konnte ich später Folgendes dazu im Polizeiprotokoll lesen:

Mein Mann: Ich möchte eine Vermisstenanzeige aufgeben. Meine Frau ist weggefahren und nicht wieder nach Hause gekommen. Der Polizist: Wir brauchen eine Personenbeschreibung. Wie groß ist ihre Frau? Er: Habe nie nachgemessen. Und die Augenfarbe? Habe nie so drauf geachtet. Haarfarbe? Wechselt ständig. Was hatte sie an? Ich glaube, ein Kleid … oder doch Jeans mit Pulli? Ich kann’s nicht sagen. Ist sie mit der S-Bahn gefahren oder mit dem Pkw? Und dann kam es: Mit einem anthrazitmetallic-farbenen Audi Q5, V6 Bi-Turbo, 313 PS, 8-Stufen-Tiptronic-Automatikgetriebe, 21-Zöller, Navi, Panorama-Schiebedach, Sportsitze, Lenkrad- und Standheizung und On- und Offroad-Paket, Anhängerkupplung elektrisch anklappbar.

Er muss auf den Polizisten einen sehr verzweifelten Eindruck gemacht haben, denn der letzte Satz im Protokoll lautete: Keine Sorge, wir finden Ihr Auto schon!

Mehr von Aachener Zeitung