Kommentar zum Holocaust-Gedenken: Die Pflicht des Erinnerns

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zum Holocaust-Gedenken : Die Pflicht des Erinnerns

Niemand läuft im Jahr 2020 Gefahr, unter der Last der deutschen Schuld zusammenzubrechen. Gerade deshalb ist es so unbegreiflich, dass offensichtlich eine wachsende Zahl von Menschen von dieser Schuld nichts mehr wissen will. Die fortwährende Anerkennung dieser Schuld ist unverzichtbar und nicht verhandelbar. Nie wieder Auschwitz! Das gehört zu uns – wie das Grundgesetz.