Kreis Heinsberg: Maximilian-Kolbe-Gymnasium trumpft im Handball auf

Kreis Heinsberg: Maximilian-Kolbe-Gymnasium trumpft im Handball auf

Im Hallenhandball der Schulen ist derzeit das Maximilian-Kolbe-Gymnasium aus Wegberg tonangebend: Bei den Kreisendspielen im Rahmen des Landessportfestes der Schulen sicherten sich die Teams des Wegberger Gymnasiums gleich mehrere Titel.

Bei den Mädchen waren sie nicht nur sowohl in der Wettkampfklassen I und III erfolgreich, sondern sie kamen auch in WK II eine Runde weiter, allerdings kampflos, da es keine weiteren Meldungen gab. Bei den Jungen setzten sich die Wegberger in der Wettkampfklasse II durch. Da waren in WK I das Berufskolleg Erkelenz und in WK III das Gymnasium Hückelhoven erfolgreich.

Die Jungen-Endspiele im Hallenhandball der Schulen wurden in der Hückelhovener Stadionhalle ausgetragen. Foto: Koenigs

Die Kreismeisterteams aus den Wettkampfklassen II und III bei Jungen und Mädchen haben sich für die Bezirkshauptrunde qualifiziert, die in diesem Schuljahr vom Kreis Heinsberg ausgerichtet wird. Die Spieltermine sind am 21. Januar für die Jungen und am 24. Januar für die Mädchen, jeweils in Wegberg. In der Wettkampfklasse I ist keine Runde auf weiterführender Ebene vorgesehen.

Die Jungen-Endspiele wurden in der Hückelhovener Stadionhalle ausgetragen. In der Wettkampfklasse I hatten das Berufskolleg ­Erkelenz (13:5) und das Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg (15:11) jeweils gegen das Gymnasium Hückelhoven die Oberhand behalten. Im „Finale“ setzte sich dann das Erkelenzer Kolleg knapp mit 14:13 gegen das Wegberger Gymnasium durch. In WK II hatten zunächst sowohl Gymnasium Hückelhoven (17:7) als auch Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg (32:11) ihre Spiele gegen ­Cusanus-Gymnasium Erkelenz gewonnen. In diesem „Finale“ gab es dann auch eine ganz knappe Entscheidung: mit 13:12 zugunsten vom Maximilian-Kolbe-Gymnasium. In WK III war nach den Erfolgen von Europa-Schule Erkelenz (13:2) und Gymnasium Hückelhoven (16:0) gegen Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg ebenfalls ein „Finale“ angesagt. Dabei siegte das Gymnasium Hückelhoven mit 10:4 gegen die Europa-Schule aus Erkelenz.

Schauplatz der Mädchen-Partien war die Zweifach-Sporthalle in Wegberg. Dabei nutzte das Maximilian-Kolbe-Gymnasium Wegberg den Heimvorteil zu einem doppelten Titelgewinn: Sowohl in der Wettkampfklasse III (22:11) als auch in der Wettkampfklasse I (18:10) wurde jeweils das Gymnasium Hückelhoven bezwungen.