1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Zeit zum Stöbern zwischen Sofas und Küchen

Stolberg : Zeit zum Stöbern zwischen Sofas und Küchen

Schränke, Tische, Polstermöbel -wirklich alles hat der Sozialdienst katholischer Männer (SKM) in seinem Möbellager an der Obersteinstraße in Büsbach vorrätig.

Dass die Einrichtungsgegenstände zum größten Teil aus Haushaltsauflösungen stammen, stört die zahlreichen Kunden wenig.

Obwohl früher lediglich als Unterstützung für Sozialhilfeempfänger gedacht, kaufen nun Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten die preisgünstigen Waren aus dem SKM-Lager.

Josef Penners wagt nun als Leiter der Möbelhife einen neuen Versuch. Neben den Wochentagen von Montag bis Donnerstag, hat das Lager in der Obersteinstraße zusätzlich jeden ersten und dritten Samstag im Monat geöffnet. „Viele Männer und Frauen kommen unter der Woche alleine, um sich unsere Möbel anzusehen. Der Partner ist meist berufstätig,” erklärt Josef Penners.

Der Samstag soll jetzt auch Paaren die Chance geben, sich gemeinsam nach der neuen Wohnungseinrichtung umzuschauen und in der Trödelecke des SKM Lagers nach Geschirr, Büchern und Spielsachen zu stöbern. „Dienstags und Freitags liefern wir die vorher ausgewählten Gegenstände zu den Personen nach Hause - und nutzen zusätzlich die Gelegenheit, um neue Möbel anzusehen und vielleicht gleich mitzunehmen,” erzählt Josef Penners.

Zusammen mit drei oder vier Helfern wird dann eingeladen, abtransportiert und im Möbellager wieder aufgebaut. Stolz ist Josef Penners besonders auf die Tatsache, dass trotz der teilweise einzigartigen Möbelstücke, die Preise für die Käufer an der unteren Grenze gehalten werden. „Wir decken damit gerade mal unsere Personal- und Transportkosten.”