Stolberg: Wunderkiste wird um ein Repair-Café erweitert

Stolberg: Wunderkiste wird um ein Repair-Café erweitert

Der ausrangierte Toaster, ein alter Wasserkocher oder Omas Kochtöpfe, die man zwar nicht mehr braucht, die aber zu schade sind zum Wegschmeißen: Für all diese Gebrauchsgegenstände ist im vergangenen Jahr in Stolberg eine Tauschbörse entstanden, die Wunderkiste auf dem Gelände des Sozialdienstes katholischer Männer (SkM) an der Foxiusstraße in Münsterbusch.

Das Konzept, das seinerzeit auf Initiative der Stolberger SPD umgesetzt wurde, soll jetzt auf Antrag der Grünen um einen Aspekt erweitert werden: Die Jugendberufshilfe soll neben der Wunderkiste ein Repair-Café einrichten, um kleinere Defekte an Gegenständen zu beseitigen, damit diese im Anschluss wieder benutzbar sind. Der Ausschuss für Soziales und Generationengerechtigkeit wird in der nächsten Sitzung, die am Dienstag, 30. Mai, stattfindet, über das Thema sprechen.

„Das Repair-Café bezieht sich auf Gegenstände wie beispielsweise Holzspielzeug oder Textilien“, erklärt Robert Voigtsberger, Erster Beigeordneter der Stadt. Aus Haftungsgründen müsste hingegen auf die Reparatur von Elektrogeräten vor Ort verzichtet werden. Im Bedarfsfall will man aber helfen, Kontakte zu vermitteln.

Das ist noch nicht alles, was sich an der Foxiusstraße tut: Die Verwaltung will an der grünen Bude eine Sitzbank aufstellen lassen, damit aus Wunderkiste und Repair-Café ein Ort mit Aufenthaltsqualität wird. Die Bank wird ebenfalls von der Stolberger Jugendberufshilfe angefertigt.

(slg)
Mehr von Aachener Zeitung