Stolberg-Atsch: Wohnungsbrand ist nur „ausgedehntes Kochen“

Stolberg-Atsch: Wohnungsbrand ist nur „ausgedehntes Kochen“

Die Feuerwehr Stolberg ist am Dienstagnachmittag zu einem etwas kurioseren Einsatz in Stolberg-Atsch ausgerückt.

Denn ein vermeintlicher Wohnungsbrand, der am Nachmittag von beunruhigten Passanten in der Eisenbahnstraße gemeldet wurde, entpuppte sich als „ausgedehntes Kochen“, wie Michael Konrads, Sprecher der Feuerwehr sagte. Dort habe ein Anwohner beim Kochen so viel Rauch verursacht, dass Passanten von einem Wohnungsbrand ausgingen.

Doch schon beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass es nicht brannte, sondern vermutlich nur etwas angebrannt war. Sie benachrichtigen die anderen Kräfte, die daraufhin gleich umdrehten.

(lbe)