Weitere Etappe bei Stolberger Innenstadtsanierung

Gegenüber geht’s dann weiter : Ein Stück Rathausstraße wird fertig

Das Setzen der Randsteine auf der Seite der Rathausstraße vor Villa Lynen kündigt es an: Die Arbeiten an den Versorgungsleitungen und Hausanschlüssen in der östlichen Fahrbahn sind fertig.

Nun folgt der Ausbau von Gehwegen und der Fahrbahnhälfte inklusive der vorletzten Asphaltschicht. Bis zu den Sommerferien sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, dann folgt die westliche Straßenseite. Dort sind von Schellerweg bis einschließlich Kupferhof Rosental wenige Kanalhausanschlüsse zu erneuern, bevor der Straßenausbau erfolgen kann. „Diese Arbeiten werden sich voraussichtlich bis in den November hinziehen“, sagt Tiefbauamtsleiter Bernd Kistermann. Im Anschluss wird die Deckschicht der Fahrbahn aufgebracht.

Zuvor sollen überlappend die Arbeiten am vierten Bauabschnitt beginnen. „Wann genau das sein wird, werden wir vor Ort prüfen“, so der Technische Beigeordnete Tobias Röhm. Auch in diesem Bauabschnitt vom Kupferhof bis zur Talbahnstraße erneuert die Regionetz Leitungen für Strom, Gas und Telekommunikation, was offensichtlich bei der Neugestaltung des Umfeldes der Stadthalle im Jahr 2009 nicht geschehen ist.

Der Bürgersteig der Rathausstraße erhält ein neues Pflaster. Die derzeitigen Platten sollen für mögliche Reparaturarbeiten am Stadthallen-Vorplatz eingelagert werden. Die Deckschicht der Fahrbahn wird abgefräst und erneuert.

Die Arbeiten an dem vierten, mit mehreren Monaten kalkulierte Bauabschnitt werden sich deutlich bis in das nächste Jahr hineinziehen. Im Anschluss soll der fünfte Bauabschnitt folgen, der von der Frankentalstraße aus die Salmstraße und den Mühlener Ring bis zur Einmündung der Dammgasse umfasst.

Mehr von Aachener Zeitung