1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Weihnachtszeit zwölf Mal ausgenutzt

Stolberg : Weihnachtszeit zwölf Mal ausgenutzt

Wenn Weihnachten andere feiern oder in Urlaub weilen, haben Einbrecher Hochkonjunktur.

Zwölf Einbrüche im Stadtgebiet wurden seit dem Beginn der Ferienzeit bis jetzt bei der Polizei angezeigt.

Die unbekannten Täter gelangten durch das Aufbrechen von Fenstern und Türen in die Objekte.

Über Höhe und Art der Beute liegen noch keine abschließenden Erkenntnisse vor, in vielen Fällen ließen die Einbrecher Bargeld mitgehen.

In den Tagen vor dem Fest waren das China-Restaurant an der Höhenstraße, der Kindergarten „Am Tomborn” sowie Einfamilienhäuser „Am Schacht” und „Am langen Hain” das Ziel der Täter.

An den Weihnachtstagen wurde in Einfamilienhäuser und Wohnungen „Am Kalkofen”, Eifelstraße und zwei Mal an der Talstraße eingebrochen.

Aus einer Gaststätte an der Rathausstraße erbeuteten die Täter Bargeld aus Spielautomaten und aus den Sparkästen.

Am Wochenende waren die Diebe am Frackersberg und Rennsbend erfolgreich, scheiterten aber am Igelweg an der Tür.