Stolberg: Weihnachtsbeleuchtung wird noch weiter ausgebaut

Stolberg: Weihnachtsbeleuchtung wird noch weiter ausgebaut

Weihnachtsbeleuchtung, ein Müllstaubsauger und einige Feste: Die Gesellschaft für Stadtmarketing Stolberg kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das wurde nun bei der Mitgliederversammlung, die im Romantik Parkhotel Hammerberg stattfand, deutlich.

Einziger Wehrmutstropfen: Vorstandmitglied Barbara Breuer schied nach drei Jahren aus persönlichen Gründen aus. Doch dazu später mehr.

Als Vorstandsmitglied Marita Matousek den Geschäftsbericht für das Jahr 2016 vortrug, wurde deutlich, dass sich in den vergangenen Monaten einiges getan hatte. Darunter auch ein Projekt, dass der Gesellschaft für Stadtmarketing bereits seit einigen Jahren am Herzen liegt: Die Anschaffung eines Müllstaubsaugers.

Dieser ist mittlerweile bestellt und soll noch am Donnerstag in Stolberg ankommen. Er soll in Zukunft dem „Stolberger Kehrmännchen“ die Arbeit erleichtern, erklärte Marita Matousek. Rund 20.000 Euro hat das Gerät gekostet. 7000 Euro davon hat die Gesellschaft für Stadtmarketing übernommen, den Rest die Stadt Stolberg. „Wir denken, dass das für Stolberg eine gute Sache ist“, meinte Matousek.

Doch nicht nur der Müllstaubsauger beschäftigt die Mitglieder in dieser Woche, sonder auch das Thema Weihnachtsbeleuchtung. In den kommenden Tagen werden die ersten Bäume in der Innenstadt geschmückt, damit diese pünktlich zum Start des Weihnachtsmarktes im kommenden Monat erstrahlt. Und noch zwei weitere Aktionen soll es in diesem Jahr in der Adventszeit geben. Die Stolberger Geschäftsleute wollen in diesem Jahr Gutscheine an ihre Kunden verteilen. Dabei darf jeder Händler selbst entscheiden, ab welchem Warenwert er einen Gutschein herausgibt. Diesen wiederum können die Kunden auf dem Weihnachtsmarkt einlösen und erhalten dafür ein Getränk. Auf diese Weise wolle man unter den Einzelhändlern ein Wir-Gefühl schaffen.

Ein weiteres Projekt, das die Stolberger Einzelhändler unterstützen möchten, ist die Weihnachtsbauma-Aktion. Über die Verwaltung kann jeder Geschäftsmann einen Tannenbaum bestellen. Das Technische Betriebsamt liefert den Baum, der mit roten Schleifen versehen ist, für 25 Euro und holt diesen auch wieder ab. Dieses Geld geht schließlich an die Kinderstation des Bethlehem-Gesundheitszentrums.

Ein weiterer Programmpunkt an diesem Abend: die Neuwahlen einiger Vorstandsmitglieder. Barbara Breuer schied nach drei Jahren aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand aus. Das Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ soll sich jedoch in Zukunft nicht bewahrheiten. „Man schließt Türen nie ganz“, sagte sie.

Neu in den Vorstand gewählt wurden an diesem Abend Gaby Hoff und Sylvia Thies. Die Vorstandsmitglieder Marita Matousek und Harald Gath wurden außerdem bestätigt und für drei weitere Jahre gewählt. Als ständiger Vertreter von Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier nimmt zudem Stolbergs Einzelhandelsbeauftragter Timo Abels an den Versammlungen teil.

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Stolberger Innenstadt wird in diesem Jahr übrigens noch ein wenig mehr ausgebaut, wie Matousek erklärte. Die Bäume am Bastinsweiher und auf der gegenüberliegenden Straßenseite sollen — so wie beispielsweise im Steinweg — mit Lichterketten illuminiert werden. Und auch vor dem Restaurant „Artemis“ werden zwei Bäume geschmückt. Die Salmstraße erhält zudem zwei Girlanden. Beim Anbringen wird Marita Matousek in diesem Jahr von Mitarbeitern der WABE unterstützt.

(se)