Stolberg: Wasserball: Stolberger SV verteidigt seinen Titel

Stolberg: Wasserball: Stolberger SV verteidigt seinen Titel

Zum 25. Mal wurde das Wasserball-Turnier der Herren in der Stolberger Schwimmhalle am Glashütter Weiher ausgetragen. Für die Damen war es das zehnte Mal.

Beide Titelverteidiger, bei den Herren und Damen, konnten das Turnier auch in diesem Jahr wieder gewinnen. Die Herren vom Stolberger SV gewannen damit bereits insgesamt zum fünften Mal in der Geschichte dieser Freundschaftswettbewerbe den Titel.

Die Torschützenkönige der Herren beim diesjährigen Turnier waren Marlon Breukel (SC Herford) und Alexander Hering (SV Olympia Borghorst) mit je 14 Treffern vor Stefan Sanft (Stolberger SV) mit zwölf Toren.

Torschützenköniginnen

Die Damen des Stolberger SV errangen den dritten Platz unter vier teilnehmenden Teams. Kaiserslautern gewann den Wettbewerb in Stolberg damit nun schon zum vierten Mal. Die Mannschaft aus Kaiserslautern ist damit Rekordsieger bei den Damen. Darunter sind die Torschützenköniginnen Christina Löw (Kaiserslauterer Sk) mit 14 Toren vor Sarah Gibba (Kaiserslauterer Sk) und Irena Huppertz (Stolberger SV) mit je acht Treffern.

Markus Braun, Wasserballwart des Stolberger SV schätzt die jährlichen Freundschaftsturniere. ”Der Wasserball ist eine selten verbreitete Sportart. Das Turnier kam größtenteils nur durch private Kontakte beziehungsweise Freundschaften zustande.“

Deshalb treten bei diesem Turnier ganz verschieden gemischte Mannschaften aus ganz Deutschland an. Bei den Herrengruppen nahmen neben Stolberg auch Aachen, Bielefeld, Borghorst, Herford, Kaiserslautern, Hamburg und Bonn teil. Die Damen aus Stolberg spielten gegen Kaiserslautern Borghorst und Bielefeld.

(ani)