Stolberger SV: Wasserball-Mannschaft bleibt die ersten fünf Oberligaheimspiele ungeschlagen

Stolberger SV : Wasserball-Mannschaft bleibt die ersten fünf Oberligaheimspiele ungeschlagen

Auch nach dem fünften Spieltag der Oberliga NRW bleibt die erste Mannschaft des Stolberger SV weiter ungeschlagen. Mit 10:0 Punkten und 61:39 Toren thront man an der Tabellenspitze und könnte am kommenden Samstag sogar zwei Rekorde brechen

Im vierten Heimspiel der Saison ließ man der ebenfalls sehr jungen Mannschaft der SGW Solingen/Wuppertal II im Hallenbad Glashütter Weiher mit 13:7 (4:2, 4:0, 2:3, 3:2) keine Chance. Nach einem fulminanten Beginn (3:0) baute man den Vorsprung in der ersten Halbzeit stetig auf 8:2 aus. In der Defensive stand der SSV wie gewohnt gut und diesmal konnte man auch im Angriff schon früh sehenswerte Aktionen in Tore verwandeln.

Auch in Halbzeit zwei profitierte man im Angriff von der mit zwölf Spielern breit besetzten Bank und dem resultierenden Variantenreichtum in der Offensive. Sowohl Konterangriffe, als auch Centeranspiele und Überzahlmöglichkeiten konnte zum Torerfolg genutzt werden.

Bester Punktestand

Am Ende gewann man verdient, gleich sieben SSV-Akteure konnten sich dabei in die Torschützenliste eintragen: Mark Braun (5 Tore), Sebastian Braun (2), Tim Klos (2), Thomas Kreus, Stefan Sanft, Christian Töller und Stefan Bergs (je 1). Mit der Maximalausbeute an Punkten steht man am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die SGW Essen nun davor, zwei in den letzten beiden Jahren aufgestellten Rekorde zu brechen.

Noch nie konnte man die ersten fünf Oberligaheimspiele einer Saison gewinnen, außerdem beträgt der bisher beste Punktestand nach sechs Heimspielen 10:2 Punkte. Bei einem Sieg gegen Essen können somit beide Rekorde fallen.

Anpfiff gegen den Aufsteiger ist am Samstag, 16. Februar, um 18.20 Uhr im Hallenbad Glashütter Weiher. Auch die zweite und dritte Mannschaft sind weiterhin voll im Soll.

Aufgrund der Spielabsage der SGW Rhenania/BW Poseidon Köln III (10:0) konnte sich der SSV auf Rang vier verbessern. Die dritte Mannschaft führt weiterhin die Tabelle der Bezirksliga Aachen verlustpunktfrei mit 10:0 Punkten und 98:24 Toren an.

Mehr von Aachener Zeitung