Stolberg: Volkstrauertag: Totengedenken am Sonntag im Rathaus

Stolberg: Volkstrauertag: Totengedenken am Sonntag im Rathaus

Zur Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 15. November, lädt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsverband Stolberg, ein. Sie findet um 12 Uhr, im Ratssaal des Rathauses statt und wird vom MGV Siedlergemeinschaft Donnerberg und vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr gestaltet.

Im Anschluss (13.15 Uhr) ist die Kranzniederlegung am Ehrenmal des Friedhofs Bergstraße.

Gedenkfeier am Ehrenmal in Büsbach

Die Interessengemeinschaft Büsbach veranstaltet am Volkstrauertag, 15. November, am Ehrenmal an der Bischofstraße eine kurze Gedenkfeier zu Ehren der Gefallenen und Opfer der Kriege. Sie beginnt um 10.30 Uhr.

Vichter legen nach der Messe Kranz nieder

Der VdK Ortsverband Vicht und die Interessengemeinschaft Schönes Vicht gedenken am Sonntag, 15. November, gemeinsam der gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege. Die Gedenkrede wird die neue Vorsitzende des VdK Ortsverbandes, Anne Schwan-Hardt, halten. Zu dieser Gedenkfeier mit vorherigem Gottesdienst, die um 9.30 Uhr in der Vichter Pfarrkirche beginnt, laden die Veranstalter recht herzlich ein. Anschließend ist die Kranzniederlegung am Ehrenmal.

In Werth zieht die Prozession zur Kriegergedächtniskapelle

Die Werther Vereine, die Feuerwehr-Löschgruppe, Pfarreirat und Kirchenvorstand der Pfarre St. Josef, die Heimbacher Pilgergemeinschaft St. Josef, die KG Adler Werth und die SG Stolberg laden herzlich zur Feier des Volkstrauertags ein. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 14. November, 17.30 Uhr, und beginnt mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche Werth.

Sie wird musikalische unterstützt von Michael Vilz (Trompete) und Bernd Müllejans (Orgel). Johannes Ingermann hält einen Vortrag. Anschließend geht die Prozession zur Kriegergedächtniskapelle. Im Anschluss laden die Veranstalter zu einem kleinen Imbiss in die Alte Schule Werth.

Ehrung der Toten am Mahnmal in Mausbach

Die Interessengemeinschaft Mausbacher Vereine lädt zur Totenehrung für Sonntag, 15. November, am Ehrenmal in Mausbach ein. Die Veranstaltung beginnt mit der Messe in der Pfarrkirche St. Markus um 11 Uhr, danach folgt der Gang zum Ehrenmal an der Süssendeller Straße. Musikdarbietungen der Euphonia Mausbach, des Männergesangvereins Mausbach und des Trommler- und Pfeifercorps Mausbach folgen. Nach Ansprache und Totengedenken geht es gemeinsam über die Vichter Straße zum Markusplatz zurück.

Gedenkfeier am Ehrenmal in Gressenich

In Gressenich findet wieder eine Gedenkfeier für die Opfer von Krieg und Gewalt statt. Die Feier beginnt am Totensonntag, 22. November, nach der um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche beginnenden Messfeier am Friedenskreuz Ecke Rottstraße/Auf dem Königreich. Die Gedenkfeier wird vom Ehrenmalausschuss Gressenich veranstaltet.

Gedenkfeier der IG auf dem Donnerberg

Zu ihrer traditionellen Gedenkfeier lädt die Interessengemeinschaft Donnerberger Vereine ein für Sonntag, 22. November. Sie beginnt vor dem Ehrenmal am Friedhof im Anschluss an den Wortgottesdienst in der St.-Josef-Kirche, der um 10 Uhr anfängt. Neben der Kranzniederlegung wird die Gedenkfeier durch musikalische Beiträge des „Neuen Chores Donnerberg“ gestaltet.

Totengedächtnis und Kranzniederlegung in Breinig

Das Totengedächtnis und die Kranzniederlegung in Breinig findet am Sonntag, 15. November, nach der um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche beginnenden Messfeier statt.

Mehr von Aachener Zeitung