Stolberg: Vincent de Paul hat wieder einen Film im Gepäck

Stolberg: Vincent de Paul hat wieder einen Film im Gepäck

Wenn Hollywood-Schauspieler und Produzent Vincent de Paul nach Stolberg kommt, dann hat er immer auch einen Film im Gepäck. So war es bei seinem ersten Besuch im Mai 2015 und so ist es auch bei seinem nun zweiten Aufenthalt in der Kupferstadt.

In der ersten Maiwoche gastierte de Paul beim Stolberger Produzenten Chris G. Maier zu Hause und absolvierte gemeinsam mit ihm ein straffes Programm. In Deutschland standen einige Foto-Shootings und Drehs an, Besuche in Aachen und Köln — und das neue Projekt, das vor allem für die Stolberger interessant sein dürfte. Von Stolberg aus geht es dann nach Cannes zu den Filmfestspielen 2016.

De Paul und Maier möchten den Film „Beverly Hills Christmas 2“ produzieren und auch in Stolberg dafür casten. Am 13. August soll dazu ab 11 Uhr im Autohaus Siebertz ein offenes Casting stattfinden. „Jeder kann zum Casting kommen. Wir suchen Sprechrollen für kleinere Nebenrollen. Aber wenn jemand gut ist, ist vielleicht auch mehr möglich“, sagt Maier.

Möglicherweise werde auch an zwei Tagen in Deutschland gedreht. Ob am Ende sogar ein Dreh in Stolberg drin ist, das stünde jedoch noch nicht fest. Der Film solle Ende dieses Jahres größtenteils in Beverly Hills gedreht werden. Etwa zwölf bis vierzehn Drehtage seien dafür angesetzt. Ausgestrahlt werde der Film dann zu Weihnachten 2018.

Für de Paul sei der Aufenthalt in Stolberg aber auch immer wieder eine Reise wert — ganz abgesehen vom Beruflichen. „Es ist sehr schön in Deutschland und vor allem hier in Stolberg“, sagt er. Seine beruflichen Termine verbinde er daher gerne mit einem Besuch eines Stolberger Restaurants, wo er sich stets ein Schnitzel gönne. Und später ließe er sich dann immer noch im Schönheitssalon von Chris G. Maiers Frau Clarissa behandeln. Das gehöre inzwischen zum Standartprogramm.

„Nach dem Jetlag wird seine Haut durch eine Ultraschall-Behandlung mit Feuchtigkeit versorgt. Danach sieht er wieder richtig frisch aus“, sagt Clarissa Maier. „Das ist eine großartige Kombination“, sagt de Paul, als er über seine Termine und auch die Restaurant-Besuche und Schönheitsanwendungen in der Kupferstadt spricht.

„Ich bin gerne hier. Hier ist das Wetter wie in Beverly Hills“, sagt de Paul. Auch im vergangenen Jahr habe er Glück gehabt. Denn auch damals schien Anfang Mai bereits die Sonne — von Regen keine Spur.

Dennoch sei er nicht nur zum Genießen in Deutschland. Er habe sich mit dem deutschen Model Lena Gercke getroffen. Sie würde er gerne für „Beverly Hills Christmas 2“ gewinnen — für einen Gastauftritt. Und auch den deutschen Dschungelkönig Menderes Bac wolle er unbedingt treffen. Er sei ein großer Fan von ihm, sagt Chris G. Maier.

Mitte August, pünktlich zum Casting, will de Paul wieder nach Stolberg kommen. Er möchte selbst mit dabei sein, wenn die Talente für den Film gesucht werden. Und vermutlich wird er auch dann wieder ein Schnitzel in der Kupferstadt essen.

(lbe)
Mehr von Aachener Zeitung