Stolberg-Büsbach: Vielfältige Kunst zugunsten der Kirche

Stolberg-Büsbach: Vielfältige Kunst zugunsten der Kirche

Ein Kreuzweg des Künstlers ist bereits seit einigen Wochen in der Büsbacher Pfarrkirche St. Hubertus zu sehen und faszinierte dort schon viele Betrachter. Jetzt zeigt Eugen Windholz im Hubertushaus noch viel mehr.

Steinskulpturen, Malerei, Fotografien, Design, Steingravuren und Computergrafiken des Künstlers füllen die Ausstellung, die Windholz am Sonntag, 10. Mai, und am Sonntag, 17. Mai, jeweils von 12 bis 16 Uhr im Büsbacher Hubertushaus an der Kirche präsentiert.

Zugunsten des Fördervereins St. Hubertus, denn „wenn Werke von Eugen Windholz bei der Ausstellung gekauft werden, oder jemand Steingravuren nach eigenem Wunsch bei dem Künstler in Auftrag gibt, kommt ein Teil des Preises dem Förderverein zugute“, beschreibt Herbert Wibbels.

Der Vorsitzende des Fördervereins St. Hubertus betont, dass diese Einnahmen ausschließlich zweckgebunden für die Pfarrkirche verwendet werden. Zum Beispiel für die derzeit auf der Agenda stehende Restaurierung der Treppengeländer im Außenbereich der Büsbacher Kirche.

Wibbels freue sich über die Unterstützung des Künstlers, aber auch über „eine wirklich sehenswerte Ausstellung, zu der alle herzlich eingeladen sind“. Eugen Windholz ist gelernter Bildhauer und Steinmetz sowie diplomierter Designer und nicht nur für seine handgemachten Steinradierungen bekannt.

Um in Büsbach einen möglichst großen Querschnitt seines vielfältigen Schaffens zeigen zu können, wird der Künstler einige seiner Arbeiten im Raum platzieren, und noch viel mehr Beispiele seines Schaffens im Hubertushaus an die Wand projizieren.

So können die Besucher der Ausstellung einen interessanten Überblick gewinnen, und den Facettenreichtum von Windholz‘ kreativem Wirken in den vergangenen Jahrzehnten anhand zahlreicher Werke im Büsbacher Hubertushaus genießen.

(dim)
Mehr von Aachener Zeitung