Stolberg: Vermisste Seniorin unterkühlt im Wald gefunden

Stolberg: Vermisste Seniorin unterkühlt im Wald gefunden

Eine aufwendige Suchaktion fand am Donnerstagabend in Stolberg statt. Eine dementiell erkrankte Seniorin war aus der Seniorenunterkunft in Süssendell verschwunden. Am Freitagmorgen konnte die Frau gefunden und ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 17.50 Uhr war die 85-jährige Seniorin am Donnerstag zum letzten Mal gesehen worden, um 18.30 Uhr wurde schließlich die Polizei verständigt. Diese rückte mit einer Rettungshundestaffel an und durchsuchte das nahe gelegene Waldgebiet zwischen Mausbach, Schevenhütte und Vicht. Sogar Tiere aus Bonn wurden bei der Aktion eingesetzt, um die Seniorin zu finden.

Ein Rettungshubschrauber konnte aufgrund des schlechten Wetters nicht eingesetzt werden. Foto: Jürgen Lange

Die Suche erwies sich aufgrund des Wetters allerdings als äußerst schwierig. Auch ein Rettungshubschrauber konnte aus diesem Grund nicht eingesetzt werden, teilte die Einsatzleitung der Polizei vor Ort mit.

Am Freitagmorgen gab die Polizei dann Entwarnung. Im Wald wurde die 85-Jährige mit Unterkühlungserscheinungen aufgefunden. Nach dem Einsatz des Notarztes kam sie ins Krankenhaus.

Erleichtert war man auch in der Seniorenunterkunft. Eine ähnliche Suchaktion habe es bisher noch nie gegeben, teilte die Unterkunft auf Anfrage unserer Zeitung mit. Dafür hielt die Polizei am Morgen noch ein anderer Fall auf Trab. Ein elfjähriger, geistig behinderter Junge war aus der Regenbogenschule verschwunden. Er konnte am Mittag allerdings wieder gefunden werden.

(se)