1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Venwegen: Verhaltener Start in der alten Schule Venwegen

Stolberg-Venwegen : Verhaltener Start in der alten Schule Venwegen

„Wir sind noch nicht so weit, wie wir gerne wären”, räumt Nicole Schweitzer ein. Gleichwohl ist die Sprecherin des Trägervereins „Alte Schule Venwegen” zufrieden mit dem bisher Erreichten.

Immerhin wird das in privater Initiative von einer Schule in einen Jugendtreff umgewandelte Gebäude nach umfangreichen Umbauarbeiten seit gut vier Wochen genutzt und auch angenommen - zumindest teilweise. Erste Erfahrungen lassen erkennen, dass der offene Treff für Jugendlich ab 14 Jahren immer besser angenommen wird.

Die Zahl der jungen Venwegener, die sich mittwochs zwischen 18 und 20 Uhr an der Mulartshütter Straße einfinden, steigt stetig. Wenig anfangen mit einem derartigen Treff können aber offensichtlich die in der Zeit von 16 bis 18 Uhr angesprochenen Zehn- bis 14-Jährigen.

„An zwei Terminen ist sogar niemand erschienen”, vermutet Nicole Schweitzer, „dass es für diese Altersklasse wahrscheinlich sinnvoller ist, ein konkretes Angebot zu unterbreiten”. Themennachmittage könnten eine Alternative bieten.

Darüber wie auch über eine mögliche Programmerweiterung nach den Osterferien wird der Vereinsvorstand am Mittwochabend beraten.