TTC Vicht unterliegt dem Gegner aus Unterbruch

Tischtennis : Sehenswerte Ballwechsel trotz Niederlage

In eigener Halle empfing die erste Tischtennis-Mannschaft des TTC Vicht zum Landesliga-Match den Tabellenprimus TTC Heinsberg-Unterbruch. In der Formation mit Tobias Schloßmacher, Ramazan Özgen, Max Albracht, Luca Winandi, Niclas Conen sowie als Ersatz aus der Zweiten Hardy Degenhardt wollten die Kupferstädter es besser machen als im Hinrundenspiel, das die Vichter mit 2:9 verloren.

Nur eines der drei Anfangsdoppel konnten die Kupferstädter für sich entscheiden, als sich Schloßmacher/Albracht souverän mit 3:0 durchsetzten. Özgen/Degenhardt (12:10, 11:9, 7:11, 10:12, 7:11) und Winandi/Conen (8:11, 12:10, 14:16, 13:11, 10:12) unterlagen jeweils mit 2:3 knapp.

Als zuverlässiger Punktesammler entpuppte sich erneut Schloßmacher, der sein erstes Einzel klar mit 3:1 gewann. Özgen und Albracht zogen jeweils in drei Durchgängen den Kürzeren. Und auch Winandi verlor mit 0:3. Wesentlich besser lief es bei Conen, der seinem Abwehr spielenden Kontrahenten bei dem 3:1-Erfolg keine Chance ließ.

Ein enges Match konnten die Zuschauer dann bei Degenhardt verfolgen, der mit 8:11, 9:11, 13:11 und 9:11 unterlag. Damit hieß es 3:6 aus Vichter Sicht. Schloßmacher holte auch seinen zweiten Sieg gegen den zweitbesten Gäste-Akteur der gesamten Landesliga, als er nach dem Verlust des ersten Durchgangs sicher mit 3:1 triumphierte. Seine zweite Partie konnte Ramazan nicht gewinnen – am Ende stand eine 0:3-Niederlage zu Buche. Das 0:3 von Albracht bedeutet ebenfalls seine zweite Einzelniederlage. Schlusspunkt war der 1:3-Misserfolg von Winandi, wodurch die 4:9-Heimniederlage feststand.

Es waren sehenswerte Ballwechsel eines tapfer kämpfenden Vichter Teams zu sehen, die mehr verdient hätten. Aber letztlich waren die Unterbrucher insgesamt ausgeglichener besetzt. Damit hat die Erste 15:13-Zähler auf dem Konto und belegt Rang 4 in der Tabelle.

Am Samstag, 9. Februar, um 18.30 Uhr beginnt das Auswärts-Match für die Kupferstädter bei DJK Lindern. Den 9:6-Vorrundenerfolg wollen die TTC'ler gerne wiederholen und zwei Punkte nach Hause bringen.

In der Vichter Mehrzweckhalle trat auch die Reserve zu ihrem ersten Bezirksklassen-Heimspiel gegen den Aufsteiger TTF Weisweiler/Wenau an. In der Formation mit Hardy Degenhardt, Wolfgang Soumagné, Bahaa El-Saleh, Marco Bertram, Marvin Hanf sowie als Ersatzspieler Rainer Jacker aus der dritten Herren wollten die Kupferstädter ihren 9:5-Vorrundensieg wiederholen. Nach den drei Doppelbegegnungen lagen die TTC'ler mit 2:1 vorne, als das Spitzendoppel Degenhardt zusammen mit El-Saleh (3:2) sowie Bertram an der Seite von Jacker (3:1) ihre Partien nach Hause brachten. Soumagné und Hanf unterlagen mit 1:3 gegen das stärkste Gästedoppel.

Zwei immens wichtige Zähler steuerten im Anschluss Degenhardt und Soumagné bei, die beide ihre Einzelbegegnungen jeweils in drei Durchgängen glasklar gewannen. Auch in der 'Mitte' erzielten El-Saleh sowie Bertram zwei sichere Siege (auch jeweils mit 3:0) und stellten damit den 6:1-Zwischenstand her. Danach gab es aber einen kleinen Einbruch, denn Hanf und Jacker mussten nach ihren 1:3- bzw. 2:3-Niederlagen ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren.

Nun war wieder das obere Paarkreuz an der Reihe und Degenhardt gewann auch seine zweite Partie in fünf Sätzen. Bei Soumagné lief es dagegen nicht ganz rund – er musste eine 0:3-Niederlage einstecken. In diesem Bezirksklassen-Match war auf das mittlere Paarkreuz Verlass. Sowohl El-Saleh als auch Bertram präsentierten sich in sehr guter Verfassung und gewannen ihre Einzel mit 3:2 und 3:1 sicher.

Damit stand der 9:4 Gesamtsieg fest und drei Akteure trugen maßgeblich zum Heimerfolg bei, denn Degenhardt, El-Saleh und Bertram erzielten zusammen im Doppel und Einzel nicht weniger als acht der neun Punkte. Damit belegt die Zweite mit 20:8-Zählern Platz 4 und erwartet am Dienstag, 5. Februar, um 19.30 Uhr die Zweitvertretung von TV Düren zu einem Nachholspiel in Vicht. Am Freitag, 8. Februar, um 19.30 Uhr steht die nächste schwere Auswärtspartie beim Tabellenführer DJK Raspo Brand II. für die TTC'ler auf dem Programm.

Mehr von Aachener Zeitung