Stolberg: TTC Vicht nicht zu stoppen

Stolberg: TTC Vicht nicht zu stoppen

Sieben Vichter schafften es ganz oben auf das Treppchen. Bei den Tischtennis-Meisterschaften des Kreises Aachen zeichneten sich die Vichter Akteure wieder einmal in besonderem Maße aus. Mit insgesamt siebten ersten Plätzen, fünf zweiten sowie einem dritten Rang gehörte der TTC Stolberg-Vicht zu dem erfolgreichsten Vereinen im Nachwuchsbereich.

Zum zweifachen Titelträger avancierte in der Jungen A-Klasse Max Egner, der während des gesamten Turniers keinen einzigen Satz abgeben musste und sowohl die Einzel- als auch die Doppelkonkurrenz dominierte. Ebenfalls Erster im Einzel wurde Max Lukowiak in der jüngsten Klasse, den C-Schülern. Hier erreichte Nils Erens einen zweiten Platz. Die Doppel-Klassen hatten es im Übrigen den Kupferstädtern angetan; Denn nicht weniger als fünf Top-Platzierungen gingen an den Vichter Nachwuchs.

So gewannen Nikolas Heintz bei den B-Schülern ebenso wie Marco Bertram mit seinem Partner dem Doppel-Wettbewerb in der A-Schüler-Klasse. Außerdem wurde er Zweiter mit seinem Doppelpartner bei den Herren F. Robin Hengstler an der Seite von Leon Laloire setzte sich an die Spitze im Jungen B-Klassement. Schließlich gewann Max Jöbges zusammen mit seinem Doppelpartner die Herren A-Konkurrenz.

Zweite Ränge erzielten wiederum Jöbges bei den Junioren und im Herren B-Wettbewerb sowie Alexandra Hoesch bei den Juniorinnen jeweils im Einzel. Schließlich beendete Robin Hengstler bei den Jungen B als Dritter im Einzel-Klassement die Kreismeisterschaft. Damit zeigt sich ein ums andere Mal die gute Vereinsarbeit beim TTC Stolberg-Vicht im Nachwuchsbereich mit den insgesamt 13 Platzierungen, was sicherlich auch in anderen Tischtennis-Kreisen seines Gleichen sucht.

Mehr von Aachener Zeitung