Tischtennis: TTC Stolberg-Vicht setzen sich gegen Kohlscheid durch

Tischtennis : TTC Stolberg-Vicht setzen sich gegen Kohlscheid durch

Abermals eine Top-Leistung lieferte die erste Herren des TTC Stolberg-Vicht in ihrer Landesliga-Partie in eigener Halle gegen den starken Aufsteiger DJK Kohlscheid ab.

In der Besetzung mit Tobias Schloßmacher, Ramazan Özgen, Max Albracht, Niclas Conen, Hardy Degenhardt sowie dem 'Youngster' Marco Bertram aus der Reserve führten die Kupferstädter mit 2:1 nach den Doppeln durch die Erfolge von Schloßmacher/Albracht und Conen/Bertram (jeweils 3:0-Siege). Im ersten Einzel gewann Schloßmacher sicher in drei Sätzen, während Özgen nach hartem Kampf mit 8:11 im Entscheidungssatz den Kürzeren zog. Glänzend aufgelegt war die „Mitte“, als sowohl Albracht als auch Conen ihre Begegnungen nach Hause bringen konnten.

Dabei musste Albracht über die volle Distanz gehen, ehe sein 3:2-Sieg perfekt war, während Conen nach dem 0:1 Satzrückstand am Ende ohne Probleme einen wichtigen Zähler für sein Team beisteuerte. Im unteren Paarkreuz gewann Degenhardt klar mit 3:0, Bertram unterlag mit dem gleichen Ergebnis seine erste Partie. Auf Vichts Spitzenbrett Schloßmacher war auch in seinem zweiten Einzel Verlass, besiegte er Kohlscheids Nummer 1 souverän mit 3:1. Nach dem Misserfolg von Özgen (mit 0:3) steuerte Albracht einen Punkt bei, als er mit 3:1 die Oberhand behielt.

In nichts nach stand ihm Conen, der ebenfalls in vier Durchgängen seinen Kontrahenten besiegte und den Schlusspunkt zum absolut verdienten 9:4 Heimsieg setzte. Mit diesem zweiten Erfolg in Serie festigt die Erste den dritten Tabellenplatz und hat 11:5-Zähler auf dem Konto. Damit reisen die TTC’ler zum nächsten Landesliga-Match zum Tabellenvorletzten und zweiten Bezirksliga-Aufsteiger Borussia Brand III. Hier wollen die Vichter am Samstag, 17. November, um 18.30 Uhr nachlegen. Die zweite Herrenmannschaft hatte TTC Winden zu Gast in der Vichter Mehrzweckhalle.

In der Formation mit Marco Bertram, Wolfgang Soumagné, Bahaa El-Saleh, Sebastian Kirch sowie als Ersatzspieler Marvin Hanf und Joshua Stein aus der dritten Mannschaft setzten sich am Ende die Kupferstädter klar durch. Nach den Doppeln führten die Vichter durch die Erfolge von Bertram und Stein sowie von Soumagné und Hanf mit 2:1. Im oberen Paarkreuz legten die TTC'ler nach, als Soumagné in vier Durchgängen sein Einzel nach Hause brachte. Bertram musste sich mit dem gleichen Resultat seinem Gegenüber beugen. Glatte 3:0-Siege feierten El-Saleh und Kirch in der „Mitte“, was eine Vorentscheidung bedeutete.

Aber auch im unteren Paarkreuz ließen sich Hanf und Stein nicht „die Butter vom Brot nehmen“ und ließen ihren Kontrahenten bei den klaren 3:0-Siegen keine Chance. Damit lagen die Vichter mit 7:2 vorne. Die beiden nicht unbedingt zu erwarteten Niederlagen von Bertram (1:3) und Soumagné (0:3) in ihren zweiten Einzelpartien brachte die Reserve aber nicht aus dem Tritt. El-Saleh musste über die vollle Distanz gehen, ehe sein Sieg mit 11:2 im Entscheidungssatz klar ausfiel. In vier Sätzen gewann Basti sein Match zum viel umjubelten 9:4-Heimerfolg. Damit belegt die Zweitvertretung Rang 4 in der Bezirksklassen-Tabelle und weist 11:5 Zähler auf. Die nächste Herausforderung wartet auf die Vichter am Freitag, 16. November, wenn das Sextett um 19.30 Uhr beim Tabellenvorletzten TTF Kreuzau III. an den Start gehen muss. Hier sollten sich die Kupferstädter auch durchsetzen können.

Mehr von Aachener Zeitung