Auswärtsmatch bei TTG Langenich: TTC Stolberg-Vicht gewinnt hauchdünn

Auswärtsmatch bei TTG Langenich : TTC Stolberg-Vicht gewinnt hauchdünn

Das Auswärtsmatch bei TTG Langenich in der Landesliga endete für die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht mit einem hauchdünnen 9:7-Erfolg.

Gegen den Verbandsligaabsteiger gingen Tobias Schloßmacher, Max Albracht, Niclas Conen, Lars Rüttgers sowie die Ersatzleute Marco Bertram (2. Herren) sowie Marvin Hanf (3. Herren) in die Partie. Nach den Doppelpartien stand es 1:2 aus Vichter Sicht. Und es waren sehr enge Begegnungen, als Niclas Conen und Lars Rüttgers mit 18:20 im fünften Satz den Kürzeren zogen. Auch das gewonnen Match von Tobias Schloßmacher, Max Albracht ging über die volle Distanz, ehe die beiden Vichter mit 11:8 die Oberhand behielten.

Ebenfalls nur mit zwei Punkten Differenz im letzten Durchgang endete das Doppel von Marco Bertram sowie Marvin Hanf, als beide mit 9:11 unterlagen. Die 2:0-Führung in seinem ersten Enzel rettete Max Albracht in's Ziel, als er mit 11:9 knapp im letzten Satz siegreich war.

Klarer gewann Tobias Schloßmacher sein Match, das in vier Durchgängen endete. Mit 0:3 verlor danach Lars Rüttgers seine Partie, und auch Niclas Conen verließ nicht als Sieger die Box. Bei der 1:3-Niederlage gingen alle drei Durchgänge mit 9:11 gegen den TTC'ler weg. Und nach dem 0:3 von Marvin Hanf lagen die Kupferstädter mit 3:5 zurück. Zur Aufholjagd bliesen dann Marco Bertram, Tobias Schloßmacher, Max Albracht und Niclas Conen, die durch ihre Erfolge den Durchbruch schafften und ihr Team mit 7:5 nach vorne brachten. Lars Rüttgers musste in der Mitte seinem Kontrahenten nach den 0:3-Niederlagen gratulieren.

Besser lief es bei Marco Bertram, der mit 0:2 zurückliegend seine Partie noch drehte und mit 11:7 im fünften Satz die Oberhand behielt. Marvin Hanf war auch in seinem zweiten Einzel nicht erfolgreich und musste seinem Gegenüber nach dem 1:3 gratulieren. Damit ging es nach der 8:7-Führung für die Vichter in das Abschlussdoppel. Hier ließen sich Tobias Schloßmacher sowie Max Albracht nicht die Butter vom Brot nehmen und holten den entscheidenden Siegpunkt zum viel umjubelten 9:7-Auswärtssieg. Damit trugen beide TTC'ler mit nicht weniger als sechs Siegen am Gesamterfolg bei und waren die Matchwinner.

Somit befindet sich die erste Herren mit 5:5 Zählern an sechster Stelle der Tabelle. Weiter geht es für die Vichter mit der Begegnung am Samstag, 12. Oktober, um 18.30 Uhr an eigenen Tischen gegen TTC Lechenich. Mit Sicherheit dürfen sich die Zuschauer auf eine weitere interessante und spannende Landesligabegegnung gefasst machen.

Beim Bezirksklassen-Aufsteiger TTC Lechenich II. ging die zweite Herren an den Start. In der Formation mit Ramazan Özgen, Wolfgang Soumagné, Bahaa El-Saleh, Andrea Clasen, Sebastian Kirch und als Ersatz Usama Zaid Malik mussten die TTC'ler die erste Saisonniedrlage einstecken. Mit 1:2 ging es aus den drei Anfangsdoppeln raus, als nur Ramazan Özgen und Andreas Clasen mit 3:0 ihr Match gewannen. Durch ihre 3:1 bzw. 3:0-Siege steuerten im Anschluss Wolfgang Soumagné sowie Ramazan Özgen jeweils einen Punkt bei. In einer spannenden Partie unterlag Andreas in vier Durchgängen.

Noch knapper ging es bei Bahaa El-Saleh zu, der erst im Entscheidungssatz und dann auch noch mit 11:13 unterlag. Da auch Usama Zaid Malik sowie Sebastian Kirch nicht erfolgreich waren, lagen die Vichter mit 3:6 zurück. Aber auf das obere Paarkreuz war Verlass. Erneut Ramazan Özgen und Wolfgang Soumagné erzielten zwei wichtige Zähler für ihr Team, als sie mit 3:0 bzw. 3:2 ihre Begegnungen gewannen. Damit glichen die Kupferstädter zum 6:6-Zwischenstand aus. Und nach der 1:3-Niederlage von Andreas Clasen sowie dem 3:2-Erfolg (knapp mit 13:11 im Entscheidungssatz) von Sebastian Kirch roch es nach einem Remis. Leider konnte Usama Zaid Malik seine 1:3-Niederlage nicht verhindern, und da Ramazan Özgen sowie Andreas Clasen im Abschlussdoppel drei Mal mit 8:11 unterlagen, stand die knappe 7:9-Niederlage fest.

Mit 6:2 Punkten sind die Vichter Tabellenvierter. Der nächste Spieltag beschert den Kupferstädtern ein Heimspiel gegen TTF Koslar am Samstag, 12. Oktober, um 18.30 Uhr. Die TTC'ler müssen dann auf der Hut sein gegen spielstarke Gäste. Ebenfalls kein Erfolgserlebnis konnten die dritte, vierte sowie fünfte Herren verbuchen. Dabei unterlag die Dritte gegen SC Breinig II. denkbar knapp mit 7:9, während das vierte Team mit 2:9 und die fünfte Mannschaft mit 1:8 arg 'unter die Räder' kamen.

Mehr von Aachener Zeitung