Stolberg: Totes Schaf sorgt für Feuerwehreinsatz

Stolberg: Totes Schaf sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Stolberger Feuerwehr ist am frühen Mittwochnachmittag gegen 13.40 Uhr von besorgten Bürgern zu einer Wiese an der Schützheide (Kreisstraße 13) zwischen Breinig und Büsbach gerufen worden. Dort befinde sich eine Schafherde, die sich „komisch verhalte“.

Und außerdem liege dort ein totes Schaf, teilten die Bürger der Notrufzentrale mit. Auch die Polizei wurde von ihnen umgehend informiert. Als die Wehr dort eintraf, fanden sie laut Sprecher Michael Konrads tatsächlich ein totes Tier vor und verständigten den Schäfer sowie das Veterinäramt der Städteregion. Ein Beauftragter des Schäfers war schnell zur Stelle, um sich um die Schafe zu kümmern.

Warum und ob sich die Herde „komisch verhalten“ habe und weshalb das Tier starb, steht bislang noch nicht fest. Zum Standard gehöre es laut Angaben der Städteregion Aachen, dass in einem solchen Fall das tote Tier zur Begutachtung durch die Veterinäre mitgenommen werde. Diese Begutachtung soll dann weitere Ergebnisse liefern. Nach Angaben der Feuerwehr sei auf den ersten Blick ein gestörtes Verhalten der Tiere allerdings nicht ersichtlich gewesen.

(lbe)
Mehr von Aachener Zeitung