Gastspiel des Grenzlandtheaters: „The Rocky Horror Show“ gastierte im Kulturzentrum Frankental

Gastspiel des Grenzlandtheaters : „The Rocky Horror Show“ gastierte im Kulturzentrum Frankental

Schaurig schön und vor allem skurril waren die beiden Gastspiele des Grenzlandtheaters im Kulturzentrum Frankental. „The Rocky Horror Show“ mit der Geschichte vom frisch verlobten und glücklich verliebten Pärchen Brad und Janet unterhielt das Publikum sehr.

Das in Aachen beheimatete Grenzlandtheater begeistert seit dem 13. Dezember mit dem Musical nach Richard O'Brien und geht traditionell auch auf Tournee in der Städteregion Aachen. Brad (gespielt von Joshua Hien) und Janet (Janice Rudelsberger) sind auf dem Weg zu ihrem gemeinsamen Freund Dr. Everett Scott.

Unterwegs erleiden sie jedoch eine Autopanne. In der Nähe finden sie ein altes Schloss, in dem sie Unterschlupf suchen. Der bucklige Diener Riff Raff und das Hausmädchen Magenta lassen sie herein und führen sie zu ihrem noch unheimlicheren Herrn. Dr. Frank N. Furter, bravourös gespielt von Marc Lamberty. Er experimentiert gerade damit, einen Menschen künstlich herzustellen. Und Brad und Janet erleben eine alles verändernde Horrorshow.

Richard O’Briens 1973 uraufgeführte Geschichte ist ebenso komisch wie haarsträubend und mit ihren fantastischen Rocksongs ist definitiv ein Kultmusical. Seit mehr als fünf Jahrzehnten zieht es mehrere Generationen von Zuschauern und Fans – teilweise kostümiert und mit Utensilien wie Konfetti ausgestattet – in die Theater und Kinos, um die Abenteuer von Brad und Janet mitzuerleben, mitzusingen und selbstverständlich den „Time Warp“ mitzutanzen.

„Bei uns erleben die Zuschauer beinahe hautnah ein Panoptikum abgedreht schräger Figuren und ein tolles Ensemble zur Musik einer grandiosen Band“, freut sich Intendant Uwe Brandt. Und auch in Stolberg bot die Rocky Horror Show einen höllischen Spaß.

Mehr von Aachener Zeitung