Stolberg-Breinig: Tennisclub sucht junge Spieler

Stolberg-Breinig: Tennisclub sucht junge Spieler

Ein gelungenes Match konnte der TC Breinig nun bei seiner Mitgliederversammlung verzeichnen, denn die Übernahme der privaten Tennisanlage an der Schützheide im vergangenen Jahr war bislang ein großer Erfolg.

Im kleinen Kreis kamen die Mitglieder des Vereins zusammen, um Bilanz zu ziehen sowie wichtige Neuerungen zu besprechen.

Mit der Entscheidung zur Pacht im Februar 2016, die sich insgesamt zunächst auf drei Jahre beläuft, wagte der Tennisclub einen mutigen Schritt. Nicht sicher war man sich, ob in punkto Versicherung, Kosten und Planung alles glatt laufen würde, konnten nun doch alle Zweifel aus der Welt geschafft werden. Der Club hat gut kalkuliert: Die Pachtgebühr offenbarte sich geringer als angenommen, die Unterhaltungskosten, in Hinblick auf den Platzwart, brachten sogar ein Plus ein: „Es gibt keinen Anlass zu mosern. Im Gegenteil: Die Arbeit des Vorstandes kann heute durchaus gelobt werden“, sagt Gerd Latz, der erste Vorstandsvorsitzende.

Neben der Bilanz aus dem vergangenen Jahr standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Hier wurden Latz sowie Geschäftsführerin und Kassenwartin Brigitte Schröer in ihren Ämtern bestätigt. Allerdings räumte der Vorsitzende ein, dass aus heutiger Sicht die Möglichkeit bestünde, dass er in den nächsten zwei Jahren aus beruflichen Gründen vom Amt zurücktreten werde. Die Mitteilung änderte aber nichts an der Tatsache, ihm das nötige Vertrauen entgegen zu bringen. Besonders wurde im weiteren Verlauf der Versammlung deutlich, wie sehr sich der Verein um jedes einzelne neue Mitglied bemüht. Es fehle an Leuten, die eine offensichtliche oder insgeheime Leidenschaft zum Tennis hegen, die auf den Platz kommen möchten, um einander im Match zu behaupten oder einfach nur eine neue, sportliche Seite an sich entdecken wollen.

Dies ist auch der Grund, warum sich der Vorstand grundlegende Gedanken gemacht hat, wie die Situation verbessert werden könnte. So sollen im kommenden Jahr zwei Projekte auf den Weg gebracht werden: Zum einen beginnt der TC Breinig eine Zusammenarbeit mit Grundschule Breinig, wodurch viele Kinder die Chance haben, Tennis zu spielen, kennen und als Sportart vielleicht auch lieben zu lernen. Konkret soll dazu die Möglichkeit nach der Schule oder in AGs in der Sporthalle der Grundschule oder auf dem Tennisplatz bestehen. Unklar ist bislang, welcher Trainer dafür zur Verfügung stehen wird. Potenzielle Anwärter sind aber schon gefunden. Zum anderen soll es zu einer Kooperation im Kinder- und Jugendbereich mit dem TC Zweifall kommen, so dass die Platzkapazitäten, die durch den eigenen Tennisplatz an der Schützheide, gegeben sind, wirklich ausgenutzt werden. Somit blickt der TC Breinig erwartungsvoll in die Sommersaison, welche am 30. April startet.

Mehr von Aachener Zeitung