Stolberg: Tag der Städtebauförderung ermöglicht besondere Einblicke

Stolberg: Tag der Städtebauförderung ermöglicht besondere Einblicke

Wie bereits im Jahr 2015 nimmt die Kupferstadt Stolberg auch dieses Jahr wieder am bundesweiten Tag der Städtebauförderung am Samstag, 21. Mai, teil.

Nachdem der Öffentlichkeit am Tag der Städtebauförderung 2015 die Planungen zu den Innenstadtprojekten vorgestellt, das Quartiersbüro offiziell eröffnet und private Baumaßnahmen besichtigt wurden, gilt der diesjährige Tag der Städtebauförderung insbesondere den ersten sichtbaren Erfolgen. Der Fortgang der in Angriff genommenen Projekte.

Die Eröffnung im Historischen Rathaus wird um 10 Uhr mit einer Ansprache von Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier vorgenommen. In Kurzvorträgen wird nach der Eröffnung hierzu ein allgemeiner Überblick gegeben.

Eine Ausstellung studentischer Arbeiten der Fachhochschule Aachen, die sich mit den Potentialen und städtebaulichen Möglichkeiten der „Talachse Innenstadt“ befassen, bietet einen kreativen Blick „von Außen“ und zeigt das Interesse an der Entwicklung der Kupferstadt über die Stadtgrenzen hinaus. Die Arbeiten werden durch die Studierenden erläutert und die Ideen mit der Öffentlichkeit diskutiert.

Bei den geführten Rundgängen auf den Baustellen am Kaiserplatz und rund um den Bastinsweiher kann der Fortschritt der Arbeiten zur Innenstadterneuerung besichtigt werden und die Planungen können mit den Beteiligten diskutiert werden. Im Quartiersbüro wird ganztägig ein Beratungsangebot zu Fördermöglichkeiten für private Modernisierungsmaßnahmen und zur Arbeit und den Projekten des Verfügungsfonds angeboten. Hier können unter anderem Fragen zur Antragstellung erörtert, Ideen für mögliche Verfügungsfondsprojekte können gesammelt und entsprechende Kontakte geknüpft werden.

In mehreren Stadtrundgängen unter fachkundiger Leitung werden Beispiele zu privaten Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen vorgestellt und die im Rahmen des Innenstadtkonzeptes beschilderten Kunstobjekte im öffentlichen Raum besichtigt. In Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzmanager der Kupferstadt Stolberg werden darüber hinaus geführte Pedelec-Touren durch das Programmgebiet angeboten. Aber nicht nur die Erwachsenen können sich vor Ort ein aktuelles Bild machen. Herzlich eingeladen sind auch die Jüngsten, an der Malaktion teilzunehmen und sich überraschen zu lassen.

Imbiss und Getränke sowie ein Infostand zu den Projekten des Innenstadtkonzeptes und zum Tag der Städtebauförderung stehen außerdem für alle im historischen Rathaus bereit.