Stolberg: Swingende Straßenmusik für die Bühne

Stolberg: Swingende Straßenmusik für die Bühne

Internationale Gitarrenmusik bietet das bevorstehende Konzert in der Stolberger Musikkneipe „Piano“. Das „Schlagsaitenquantett“ spielt am Samstag, 21. Januar in der Altstadtkneipe „Piano“ in der Burgstraße.

Die drei in der Aachener Region beheimateten Musiker passen in keine Schublade, spielen gern in der Tradition Django Reinhardts, bewegen sich aber musikalisch auch auf den Spuren internationaler Gitarrenmusiker.

Neben quicklebendig arrangierten Traditionals werden Eigenkompositionen mit einer nicht zu knappen Portion Humor und Spielfreude serviert. Mit einem Augenzwinkern wird auch mal ein Rocksong gnadenlos verswingt oder das eine oder andere Hardrockzitat ins Gitarrensolo eingebaut.

Dies ist letztlich die logische Entwicklung der Musik des „Schlagsaitenquantetts“. Waren die Mitglieder doch in früheren Jahren vornehmlich mit Heavy Metal - und Punkbands in den Sälen unterwegs.

Vielfältige Mischung

„Straßenmusik für die Bühne“ nennen Georg „Schorscho“ Palm (Gitarre), Holger „Django“ Remmel (Gitarre) und Guido Breidt (Cajon) ihre Mischung aus Gypsy-Swing, Latin-Pop, Flamenco und Rockmusik. „Je mehr Spaß das Publikum hat, desto mehr Spaß haben wir auf der Bühne. Manchmal kann das dann richtig eskalieren“, meint Guido Breidt.

Dass dies tatsächlich so ist, davon konnten sich zuletzt die Besucher des vergangenen Auftritts der Gruppe im Stolberger „Piano“ überzeugen. Das Konzert der Band beginnt am Samstag um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Zeitung