Stolberg: SV Stolberg: Herren-Doppel beim Tennis nicht zu schlagen

Stolberg: SV Stolberg: Herren-Doppel beim Tennis nicht zu schlagen

In der Tennis-Freizeitrunde Aachen-Düren-Heinsberg wurden jetzt die Finalspiele ausgetragen. Im Herren-Doppel Klasse 2 sicherte sich der SV Stolberg den Siegerpokal.

Insgesamt 69 Mannschaften kämpften bei diesem Turnier im Tennisbezirk Aachen-Düren-Heinsberg um den Einzug auf Verbandsebene des Tennisverbandes Mittelrhein in Liblar. Es kamen fünf Kategorien in Gruppenspielen zur Austragung.

Die Austragung der Endspiele fand jetzt auf der Tennisanlage der ESG-Tennis in Bergrath statt, wo auch in den beiden Vorjahren die Sieger ermittelt worden waren.

Bei gutem Tenniswetter gab es nach spannenden Matches folgende Sieger: Im Damen-Doppel Klasse 1 siegte der VfR Übach-Palenberg , Zweiter wurde in dieser Kategorie der TC Gangelt.

Im Damen Doppel Kasse 2 holten die Tennisspielerinnen des Vereins aus Aachen-Laurensberg den Siegerpokal, den zweiten Platz belegte das Team des Tennisvereins RW Geilenkirchen.

Im Herren Doppel Klasse 2 sicherte sich das Team des SV Stolberg den Turniersieg. Das Nachsehen hatte die Mannschaft des TV Industriepark Oberbruch.

In der Kategorie Herren Doppel Klasse 1/60 stand die Mannschaft des PTSV Aachen am Ende auf dem Sieger-Podest. Den zweiten Platz sicherte sich die Mannschaft des TC Eilendorf.

Im Herren Doppel Klasse 1/70 wurde das Team des Vereins RW Geilenkirchen Erster. Den zweiten Platz in dieser Spielklasse belegten die älteren Tennisfans des PTSV Aachen.

Der Breitensportwart des Tennisbezirkes, Fritz Stühlen, bedankte sich zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung mit einer Gedenkplakette für die Bereitstellung der Platzanlage der ESG-Tennis bei Sportwart Gerd Lüttgen und bei Vereinswirt Paul Keuters für ein hervorragendes Abschlussbuffet.