Stolberg: Stolberger Wasserballer setzen sich gegen WSG Vest durch

Stolberg: Stolberger Wasserballer setzen sich gegen WSG Vest durch

Die Wasserballer bleiben vor dem Jahreswechsel ungeschlagen. Die erste Mannschaft des Stolberger SV bleibt auch im dritten Spiel der Oberligasaison 2017/18 siegreich und fährt gegen die WSG Vest ein deutliches 15:10 (4:3, 3:1, 5:2, 3:4) ein.

Es war der erste Sieg gegen den Aufsteiger, seitdem man 2009 in den SV NRW aufgestiegen ist. Die Kupferstädter lieferten dabei eine durchwachsene Leistung ab. Vor allem in der Defensive haperte es in diesem Spiel noch, sodass es zu einigen Unterzahlspielen kommen musste.

Aus allen Lagen

Der Angriff hingegen trifft derzeit aus allen Lagen und hält den SSV dadurch konstant in Front. Nach dem 7:4 zur Pause ließen die Stolberger denn auch nichts mehr anbrennen, auch wenn es im letzten Spielabschnitt zeitweise drei Gegentore in 78 Sekunden hagelte.

Mit einer Überzahlquote von 75 Prozent konnte das Stolberger Team am Ende zufrieden sein. Die Tore für den SSV erzielten Mark Braun, Stefan Sanft (je 7) und Sebastian Braun. Nach drei Spielen geht man nun mit komfortablen 5:1 Punkten in die kurze Winterpause, da das Spiel gegen den SV Rheinhausen witterungsbedingt in das kommende Jahr verlegt werden musste. Hinter dem überraschenden Tabellenführer SC Aqua Köln bleibt man zudem als einziges Team ungeschlagen. Das Duell mit den Kölnern ist für Ende Januar angesetzt.

Mehr von Aachener Zeitung