Stolberg: Stolberger Verwaltung erstmals mit Beauftragtem für Einzelhandel

Stolberg: Stolberger Verwaltung erstmals mit Beauftragtem für Einzelhandel

Neue Wege geht die Kupferstadt. Mit Frank Gilles aus dem Wirtschatfsförderungsamt stellte Bürgermeister Tim Grüttemeier am Freitag erstmals einen Beauftragten für Einzelhandel in der Stadtverwaltung vor. Der 43-jährige Beamte mit kaufmännischer Ausbildung ist Ansprechpartner und Kontaktperson für die Kaufleute nicht nur in der Innenstadt, sondern im gesamten Stadtgebiet.

<

p class="text">

Gilles versteht sich als Türöffner und Schnittstelle zwischen den Interessen und Wünschen des Einzelhandels, will sich um die Sorgen kümmern, Hilfestellung geben und Kontakte zu den zuständigen Ämtern, Behörden, Verbände, Institutionen und Immobilieneigentümern knüpfen. Ziel ist es, im Schulterschluss mit örtlichen Gewerbeverbänden und dem Stadtmarketing die Attraktivität der Einzelhandelsstandorte zu steigern, sich um individuelle Probleme, etwa der Nachfolgeregelung bei Geschäftsaufgaben und demografischen Wandel, zu kümmern.

Premiere in Stolberg hat außerdem der Aufbau eines Gewerbe-Managements. „Wir wollen den Leerstand nicht verwalten, sondern aktiv agieren können“, sagt Grüttemeier. Erstmals in der Kupferstadt wird als Grundlage dazu ein umfassendes Kataster von Industrie-, Gewerbe- und Einzelhandelsflächen mit allen relevanten Daten aufgebaut.

( -jül-)
Mehr von Aachener Zeitung