Stolberg: Stolberger Trinkwasser hat erhöhten Härtegrad

Stolberg: Stolberger Trinkwasser hat erhöhten Härtegrad

Das Trinkwasser in Teilen von Stolberg weist zurzeit eine höhere Härte als gewohnt auf. Das teilt die Enwor - Energie & Wasser vor Ort GmbH mit.

Betroffen sind in Stolberg der Stadtkern, Unterstolberg, Liester (teilweise), Münsterbusch, Steinfurt sowie Teile des Donnerbergs (unterhalb Martinstraße, Heidestraße, Narzissenweg). Das Trinkwasser entspricht laut Enwor nach wie vor uneingeschränkt den Anforderungen der Trinkwasserverordnung.

Das aus den in Breiniger Berg gelegenen Wassergewinnungsanlagen entnommene Grundwasser enthalte von Natur aus Härtebildner, die in der Wasseraufbereitung reduziert werden. Die Wirksamkeit dieser Enthärtungsanlage sei zurzeit eingeschränkt, so dass mehr Härtebildner im Wasser verbleiben, erklärte das Unternehmen am Dienstag. Für Fragen steht Enwor unter Telefon 02407/579-6190 zur Verfügung.

Mehr von Aachener Zeitung