Stolberg: Stolberger Tafel sammelt hunderte Pakete ein

Stolberg: Stolberger Tafel sammelt hunderte Pakete ein

Reges Treiben herrscht schon am frühen Mittwochmorgen am Museum Zinkhütter Hof: Mitarbeiter der Stolberger Tafel fahren ganze Wagenladungen voll mit bunt verpackten Kisten in die ehemalige Glasbrennerei. Sie sind gefüllt mit Plätzchen, Nudeln, Milchpackungen, Puddingpulver, Soßen, Suppen und anderen Leckereien für die kommenden Weihnachtstage.

Teilweise haben die Tafel-Mitarbeiter die Kisten schon im Vorfeld bei Spendern eingesammelt, die entweder kein Auto haben oder aus anderen Gründen nicht selbst beim Zinkhütter Hof vorbeikommen können. Denjenigen, die ihre Geschenke selbst vorbeibringen, bietet sich ein durchaus imposantes Bild: In Windeseile füllen sich die langen Tischreihen in einem der großen Museumssäle.

Auch unter den Tischen ist bald kein Platz mehr für weitere Weihnachtspakete. Auf einem kleinen Podest sortieren Tafel-Mitarbeiter weitere Gaben: Es sind Spielzeuge, die Stolberger Bürger gerne an bedürftige Kinder abgeben wollen: Von Kuscheltieren bis zu Gesellschaftsspielen ist alles Mögliche dabei.

Am Donnerstag können die Kunden der Stolberger Tafel die gespendeten Lebensmittel am Zinkhütter Hof abholen. Damit nicht alle auf einmal kommen, hat sich das Tafel-Team eine Farbcodierung ausgedacht. Für diejenigen Tafel-Kunden, die mobil eingeschränkt sind, gibt es einen Fahrdienst.

(slg)
Mehr von Aachener Zeitung