Stolberger Schwimmen holen etliche Medaillen

Schwimmen : Schwimmer können an ihre Erfolge anknüpfen

Zum Jahresauftakt knüpften 20 Schwimmer des Wettkampfteams des Stolberger Schwimmereins 1910 auf dem 37. Internationalen Schwimmer-Fünfkampf in Übach-Palenberg nahtlos an ihre zahlreichen Erfolge aus dem vergangenen Jahr an.

Besonders hoch war die Medaillenausbeute bei den jüngeren Jahrgängen: Emma Küster (Jg. 2010) holte Platz 3 über 50 Meter Freistil und Rücken sowie jeweils eine Silbermedaille über je 50 Meter Brust und Schmetterling. Im selben Jahrgang stand Mattis Groten über 50 Meter Rücken ganz oben auf dem Siegertreppchen, darüber hinaus belegte er Platz 2 über je 50 Meter Freistil und Schmetterling sowie einen 3.Rang über 50 Meter Brust.

Erfolgreichste Schwimmerin aus den Reihen des Stolberger SV war Emilie Limpens (Jg.2009), die sich in allen fünf Disziplinen souverän die Goldmedaille sicherte.

Insgesamt sieben weitere Bronzemedaillen erkämpften Daniel Hennig (Jg.2008) über je 100 Meter Freistil und Schmetterling sowie 200 Meter Lagen, Greta Rossbruch (Jg.2008) über 100 Meter Rücken, Oskar Kirschfink (Jg.2008) über 100 Meter Rücken und Paul Bohmann (Jg.2007) über je 100 Meter Rücken und Schmetterling.

Neuzugang Luca Bartel (Jg. 2003) war bester Schwimmer seines Jahrganges über 200 Meter Lagen sowie 100 Meter Brust und belegte darüber hinaus Rang 2 bzw. 3 über je 100 Meter Freistil und Schmetterling. Louisa Wirtz holte im selben Jahrgang den 1.Platz über die 100 Meter Brust-Distanz sowie Rang 3 über 200 Meter Lagen.

Moritz Krings (Jg. 2009) konnte mit drei Platzierungen auf Rang 2 (100 Meter Freistil, 100 Meter Rücken und 200 Meter Lagen) glänzen und belegte darüber hinaus den 1.Platz über 100 Meter Schmetterling. Marie-Sofie Frey (Jg. 2007) belegte 2.Platz über 100 Meter Freistil, 100 Meter Brust und 200 Meter Lagen sowie den 3.Platz über 100 Meter Schmetterling.

Maximilian Bordfeld, Luisa Gey, Andreas Lukas Hospital, Sofia Huppertz, Nele Küster, Emma Lifanov, Leonie Sieven, Robin Theis und Leonie Winkeler komplettierten das Team des Stolberger SV und schwammen viele weitere Plätze unter den Top 10 ihres jeweiligen Jahrganges heraus. So gelang es dem Team in der Mannschaftswertung auf Rang sechs von zehn teilnehmenden Vereinen zu gelangen.

Unter dem Motto „Keep calm and swim on“, das die Vorderseite der neuen Teamshirts ziert, werden die Schwimmer in diesem Jahr noch auf vielen weiteren Wettkämpfen im Bezirk und überregional im Wettstreit um die oberen Plätze der Jahrgangswertungen antreten.

Mehr von Aachener Zeitung