1. Lokales
  2. Stolberg

7. Platz erreicht: Stolberger Notar bei Ironman 70.3 in den USA

7. Platz erreicht : Stolberger Notar bei Ironman 70.3 in den USA

Neben Aktenbergen, Beurkundungen, Beglaubigungen und Testamenten trainiert der Stolberger Notar, Ulrich Bous, in seiner geringen Freizeit für den Triathlonsport.

Nachdem er durch einen schweren Radunfall im Frühjahr seine ursprüngliche Jahresplanung neu erstellen musste, startete er am Sonntag beim Ironman 70.3 in New Orleans/USA.

Ironman 70.3 ist die halbe Ironmandistanz, sprich 1,9km Schwimmen, 90 km Radfahren und dann zum Abschluss 21,1km Laufen. Das Schwimmen ist seine „Angstdisziplin“ und so kam es ihm ein wenig entgegen, dass aufgrund von auftretenden Strömungen, der Schwimmkurs kurzfristig auf 700 Meter verkürzt wurde. Nach 12:45 Minuten erreichte Bous wieder das Ufer und wechselte aufs Rad. Radfahren ist seine Paradedisziplin und so war es natürlich großes Pech, dass er auf den ersten Kilometern direkt einen Plattfuß hatte.

Trotz Reifenwechsel benötigte er für die 90km nur 2:34 Stunden und konnte sehr viele Plätze auf dem winkligen, flachen und windigen Radkurs gut machen. Nach einem schnellen Wechsel in die Laufschuhe musste nun der abschließende Halbmarathon darüber entscheiden, ob Bous noch seine Top Platzierung halten oder sogar noch verbessern könnte.

Mit einer Laufzeit von 1:38 Stunde und einer Gesamtzeit von 4:32 Stunden erreichte Bous in seiner Altersklasse einen hervorragenden 7. Platz. Hiermit verpasste er sogar nur ganz knapp, nämlich um einen Platz, die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in dieser Disziplin.