Stolberg: Stolberger Multitalent glänzt als Unterhalter

Stolberg: Stolberger Multitalent glänzt als Unterhalter

Leuchtende Kinderaugen, verblüffte Blicke der Erwachsenen und viele Lacher hat Bruno Ehm bei seiner Kinder-Zaubershow in der Musikkneipe „Piano“ geerntet. „Auf ins Zauberland“ ist die Show betitelt, die Ehm auch am kommenden Sonntag noch zweimal präsentiert.

Mit seiner natürlich sympathischen Art punktete er schnell bei den Kindern, die er immer wieder zum Lachen brachte. Ehm bewies dabei eine Menge magisches Talent, indem er Dinge verschwinden ließ und geschickt mit Zaubersalz und Zauberstab zu Werke ging. Die Tricks faszinierten die kleinen Besucher ebenso wie ihre Eltern, die sich auch über den in das Programm eingestreuten Humor für Erwachsene freuten.

So brachte Ehm etwa den Zauberhasen Karlo ins Spiel, der „ein ganz wilder ist“, ließ die Kinder mit Zauberfarbe in die Luft malen und fing die Kunstwerke in einem zuvor noch leeren Buch auf. Ehm erwies sich als Zauberer und Unterhalter gleichermaßen, bezog professionell wie persönlich die Kinder in die Show mit ein. Die jungen Gäste im „Piano“ wirkten aus den Zuschauerreihen bei den Tricks mit, assistierten dem lustigen Magier auf der Bühne oder wurden sogar selbst zum Profi-Zauberer ausgebildet, tanzten beim Finale zu Bruno Ehms eigenem Lied „Wir sind die Zauberkinder“ und erlebten einen kurzweiligen und interaktiven Zauberspaß.

Wenn es am kommenden Sonntag in der Altstadt wieder „Zick Zack Zalami Bimm, fünf Mal Schubiduh“ heißt, ist Ehm eigens aus dem Raum Hannover angereist, um seinen Zauberspruch in der Kupferstadt anzuwenden. Für ihn eine willkommene Gelegenheit, Freunde zu treffen, denn Bruno Ehm ist gebürtiger Stolberger und hat lange in der Kupferstadt gelebt. „Stolberg ist immer noch meine Stadt, und ich freue mich darauf, einige alte Bekannte wiederzusehen“, sagt der Künstler, der sich mit der Zeit zu einem Multitalent entwickelt hat.

Ehm ist für eineinhalb Jahre auf Mallorca gewesen, arbeitete dort als Reiseleiter und zeigte erste Zaubershows. Vor gut zehn Jahren lernte er dort seine Lebenspartnerin kennen und zog zu ihr in die Nähe von Hannover. Der Stolberger absolvierte Improvisationstheaterworkshops sowie eine Schauspielausbildung, war in Spielfilmen und Serien im TV zu sehen, fungierte unter anderem als lustiger Lockvogel bei „Verstehen Sie Spaß“, spielte in Serien wie „Die Anrheiner“ oder „Unter Uns“ mit. Zauberworkshops und Gastauftritte beim Magischen Zirkel von Deutschland folgten. Bei seinen eigenen Veranstaltungen, bei Festivals, Privat- und Firmenfeiern und weiteren Anlässen tritt Ehm heute in vielen verschiedenen Rollen und Funktionen auf. Er zaubert für Groß und Klein, ist zugleich Stand-up-Comedian und ist als Schauspieler im Einsatz.

Etwa bei seiner eigenen Theaterproduktion, dem Einpersonenstück „Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka. Als „Frederic Bruno“ präsentiert Ehm eine nonverbale Varieté-Nummer, und derzeit nimmt er im Tonstudio eine Musik-CD auf. Im Norden Deutschlands ist der Stolberger auch „missionarisch“ tätig: „Bei Karnevalsveranstaltungen gehe ich auch als ,Der magische Jupp‘ in die Bütt. Aber nicht nur bei den Nordlichtern — ich trete auch gerne in Stolberg und im gesamten Rheinland auf. In Köln war ich schon als ,magischer Jupp‘“, beschreibt Ehm.

Mehr von Aachener Zeitung