Stolberg: Stolberger Handballer treten zu Hause an

Stolberg: Stolberger Handballer treten zu Hause an

Am Samstag, 17. September, treten beide Stolberger Herrenmannschaften zum ersten Heimspiel an. Den Anfang machen die Herren 2 um 17.45 Uhr gegen die Zweitvertretung von Düren 99.

Beim ersten Spiel konnten die Jungs von Trainer Kevin Bartz einen Auftaktsieg bei SR Aachen 4 verbuchen. Der Auftritt in Aachen war in Sachen Disziplin, Zusammenhalt und Kampfbereitschaft als gelungen zu bezeichnen. Sollte man mit dem gleichen Einsatz gegen Düren zu Werke gehen, hat die Mannschaft durchaus gute Chancen, die Punkte in der Kupferstadt zu halten.

Im Anschluss, um 19.45 Uhr, spielen die Herren 1 ihr erstes Heimspiel in der Landesliga Mittelrhein gegen die HSG Marienheide/ Müllenbach. Vom 1. Spiel am vorigen Sonntag kehrten die Jungs von Trainer Bernd Schellenbach mit zwei Punkten im Gepäck aus Frechen zurück. Bei einem der Aufstiegsaspiranten, dem TuS Königsdorf, überzeugte das Team mit einem souveränen Auftritt. Vor allem mit dem Deckungsverhalten war Schellenbach schon sehr zufrieden. Lediglich in Sachen Tempo und Chancenverwertung ist noch viel Luft nach oben.

Intensives Training

Gegen die Gäste aus dem Oberbergischen wird man das Angriffsverhalten dahingehend verbessern müssen, um dem ersten Auswärtssieg den ersten Heimsieg folgen zu lassen. Beim Training wurden die Fehler aus dem Königsdorf-Spiel klar analysiert, und die Vorgaben für Samstag intensiv trainiert.

So blickt man im Stolberger Lager mit großer Vorfreude auf die ersten Heimspiele und hofft, dass viele Zuschauer den Weg in die Halle Glashütter Weiher finden werden, um die Halle, wie letzte Saison, wieder zum Hexenkessel zu machen.